Dienstag, 31. März 2015

"mach ma lieba die mörchen" - Minigugls

Bei uns gibt es diesem Jahr 
wieder einen großen Osterbrunch
mit der ganzen Familie. 
Je nach Wetterlage im Freien 
oder im gemütlichen Wohnzimmer.
Bei so vielen Leckereien kann man 
immer nur von jedem ein wenig essen.
Deshalb gehören Minigugls einfach dazu.

Diese schmecken ganz leicht nach Möhre,
sind schön saftig und eignen sich
 auch wunderbar als Mitbringsel.


Für ca. 22 Möhre-Nuss Gugls
benötigt man:

50 g gemahlene Haselnüsse
60 g (Bio-) Möhren, fein geraspelt
50 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
65 g Butter
50 g Mehl
1 Ei

Puderzucker zum Bestäuben


Backofen auf 180° O-/U-Hitze (Umluft 160°) vorheizen
und die Mini-Gugl-Form einfetten 
(ich habe eine aus Silikon, die fette ich nicht ein).
Butter mit dem Puderzucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen,
 anschließend das Ei einrühren.


Danach das Mehl mit den Haselnüssen
 vermischen und mit den Möhren unterrühren.
Teig in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel
(eine Ecke abschneiden) geben und die Gugl-Form befüllen.
Ca. 14 min. backen - die Gugls sind fertig,
 wenn die Ränder leicht braun werden.
Auskühlen lassen und dann aus den
 Vertiefungen drücken oder die gesamte Form stürzen. 

Mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Ich habe unsere Mini-Gugls mit Schokoladen-Eiern
 in kleine Osternester verwandelt. ;-)

Donnerstag, 26. März 2015

Osterhäschen, Osterhas...Osterverpackung-DIY

Noch eine schnelle/einfache Idee für Ostergeschenke! 
Diese eignet sich besonders gut für Kleinigkeiten,
 je nachdem, wie groß eure Papiertüte ist.


Ihr benötigt:

Papiertüten (z.B. Brottüten)
Schere
Stifte
Geschenkband


Zuerst faltet ihr die Tüte unten vorsichtig auseinander
und legt die Außenseiten bündig übereinander.


Dann schneidet ihr von oben eine Spitze
 bzw. ein Dreieck in die Tüte.


Nun die Tüte wieder vorsichtig zusammenfalten...


...und ein Hasengesicht aufmalen.


Zum Schluss die Tüte befüllen,
mit dem Band verschließen
und die Hasenohren ausrichten.


Fertig!


Ich verschenke in den Tüten Lippenpflege und ein paar Süßigkeiten. ;-)

P.S. Die "Choco-Karotten" sind von Lindt.
Man findet sie in den Oster-Aufstellern.
Ich habe meine bei Real gekauft,
 aber auch bei EDEKA und Rewe welche gesehen: ;-)
Ich hoffe liebe Sabine, dass du das hier noch rechtzeitig liest.



Donnerstag, 19. März 2015

Osterhäschen, Osterhas...Osterkörbchen-DIY (2.Teil)


Meine beiden Männer sind gerade auf Tour.
So habe ich etwas Zeit, euch eine weitere 
Variante für ein Osterkörbchen zu zeigen.


Ihr benötigt dafür eine leere/ausgespülte Flasche aus dünnem Kunststoff
(die Flasche muss man quetschen können, 
sonst braucht man zum Schneiden andere "Werkzeuge"),
Pinsel, Farben (Acryl- oder Sprühfarbe), 
wasserfeste Stifte und eine Schere.


Zeichnet mit einem wasserfesten Stift die Kopfform
(mit den Ohren) des Hasen auf eine Seite der Flasche. 


Dann die Flasche etwas zusammendrücken,
mit der Schere einschneiden 
und die Hasenform so ausschneiden,
dass ein "Körbchen" entsteht.


Nun grundiert ihr euer Körbchen
mit der (Sprüh-) Farbe in 2-3 Schichten
und lasst jede Schicht gut trocknen!


Dieses Häschen hat einen weiteren Farbanstrich bekommen.


Nun gebt ihr eurem Hasen nur noch mit 
etwas Farbe und wasserfesten Stiften ein Gesicht.


Auch diese Variante hält mit etwas Sprühlack länger.

Beide Osterkörbchen (Karton und Flasche)
lassen sich wunderbar bepflanzen (z.B. mit Kresse, Ostergras)
und sind ein tolles Geschenk für liebe Omis, Mamis Tanten,...


Montag, 16. März 2015

Osterhäschen, Osterhas...Osterkörbchen-DIY

...kommt mal her, ich zeig euch was. ;-)

Diese süße Geschenkverpackung für das Osterfest.
Schnell, einfach und schön!


Ihr benötigt dafür einen leeren/ausgespülten Getränkekarton (Tetra-Pack),
Pinsel, Farben (Acryl- oder Sprühfarbe), wasserfeste Stifte und eine Schere.


Zuerst zeichnet ihr mit einem wasserfesten Stift die Kopfform
(mit den Ohren) des Hasen auf eine Seite des Kartons.


Stecht mit der Schere ein Loch in den Karton
und schneidet die Hasenform so aus, 
dass ein "Körbchen" entsteht.


Nun grundiert ihr euer Körbchen
mit der (Sprüh-) Farbe in 2-3 Schichten.
Lasst jede Schicht gut trocknen!


Zum Schluss gebt ihr eurem Hasen mit 
etwas Farbe und wasserfesten Stiften ein Gesicht.

Fertig!


Mit etwas Sprühlack sind die kleinen
Hasenkörbchen noch länger haltbar.

Viel Spaß beim Nachmachen und Verstecken. ;-)



Freitag, 27. Februar 2015

Children's Room-Kinderzimmer

Heute habe ich es endlich geschafft,
 ein paar Bilder im Kinderzimmer für euch zu machen.


Die Wand hinter dem Bett war ein absolutes Lieblingsprojekt von mir
und hat meinen großen Schatz ganz schön zur Verzweiflung gebracht.

Denn die hübsche Wolkentapete stellte sich
 beim Anbringen an die Wand etwas stur...


In den Regalen sind die ersten Baby-Geschenke 
und die großen Buchstaben haben auch ihren Platz gefunden.


Das große Drachen-Mobile ist von meinen jüngsten
Nichten und ihrer Mama. So schön bunt!

Die Deckenlampe habe ich letztendlich selbst gestaltet.
Ein schlichtes Exemplar gefiel uns einfach besser.
Obwohl ich schon mit den Lampen von 
"Studio Snowpuppe" geliebäugelt habe.

Das passende DIY zeige ich euch in einem anderen Post. 


Bei der Farbauswahl für das Zimmer haben wir uns auf wenige,
dafür freundliche Farben beschränkt.
Blau, Gelb, Mint und etwas Grün.

Das Spielzeug bringt ja auch viel Farbe hinein.


Noch schläft der kleine Mann hauptsächlich in unserem Zimmer,
doch auch beim Mittagsschlaf brauchen die Erwachsenen 
zum Trösten und Co. eine gemütliche Sitzgelegenheit.


Der Kleiderschrank ist noch vom großen Schatz. 
Ich habe es nicht übers Herz gebracht,
mich von ihm zu trennen. 


Der große (und sehr stabile) Wickelaufsatz für 
die weiße Kommode hat der stolze Papi gebaut. 
Man könnte darauf einen Baby-Elefanten wickeln. ;-)

Das Praktische: er ist ruckzuck abgebaut und man kann die 
Kommode ganz normal weiter benutzen.


Ein kleines, aber sehr gemütliches Kinderzimmer!


Auf der Suche nach einer schönen Deckenlampe 
bin ich auf den Shop vom "Atelier Kleeblatt" (Klick) gestoßen.
Dort bietet Katrin nicht nur eine große Auswahl an süßen Lampenschirmen
 und Schultüten an, sondern fertigt auch ganz tolle Tellerregale (auch nach Wunsch).

So eines wollte ich unbedingt für die aktuellen Lieblingsbücher haben.
Ich finde das untere Regalbrett für kleinere Bücher und Figuren sehr praktisch.


Nun überlege ich nur noch, ob ich es vielleicht streichen soll.
Gelb, Blau, Mint oder doch Weiß?

Was meint ihr?

Kommode, Regale, Sessel von Ikea
eckige Regale, Buchstaben von Panduro
Lichterkette von cotton ball lights
Wolkentapete 'Jules et Julie' von Casadeco
Plakat "Birne" von humanempireshop.com
Babydecke von Littlephant
Wickelauflage, Babybett: Geschenk von Omi (meiner Mutti)
Häkel-Teppich: made by Omi (meiner Mutti)