Montag, 7. Juli 2014

Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren.

So zart und doch so stark,
so klein und doch so perfekt,
viel zu früh und doch lang ersehnt.


Unser "Sternchen" Malte-Bo macht uns seit dem 16. Juni unendlich glücklich!



Wir wollen uns kennenlernen, viel kuscheln, lieb haben und...und...
Deshalb bleibt es hier in den nächsten Wochen ruhiger. ;-)




Donnerstag, 5. Juni 2014

Die "Nona - Box" im Juni

Gestern angekommen!
 Die zweite Box für (werdende) Mamis.

www.nonabox.de


Auf den ersten Blick ist die Box relativ groß
 und hat eine schöne Verpackung.


Die Karte finde ich ja ganz süß,...


...aber die Box hat leider nur sehr wenig Inhalt!


Ein Magazin, Postkarten,...


...Folsäure-Tabletten (die Marke, die ich auch einnehme),
 Trinkflasche, Greifring aus Holz, 
Nuckelkette aus Holz mit Edelsteinen
und schwarze Söckchen (Schuhe?).

Das war es dann auch schon.


Ich bin etwas enttäuscht!

Ob sich der höhere Preis 
(im Vergleich zur "Mami-Box") wirklich lohnt,
wird sich bei den nächsten zwei Boxen zeigen.

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag! :-)


Dienstag, 3. Juni 2014

It's magic! - Der magische Kuchen

Hach...wenn doch alles im Leben so einfach wäre...
Dann wäre es wohl sehr langweilig. :-)
 
Dieser Kuchen schwirrt schon eine ganze Weile durch das Internet
 und nun wollte ich mich auch einmal "verzaubern" lassen
 
 
Das magische an diesem Kuchen ist:
er wird aus einfachen Zutaten zusammengerührt
 und schmeckt wunderbar nach Vanillepudding
 bzw. Bienenstich, ohne Vanillepudding zu enthalten.
 Aus nur einem Teig bilden sich während
 des Backens drei Schichten heraus.
 Ein dünner Boden, eine "puddingartige" Mitte
 und eine "fluffige" Kuchenteig-Decke.
 
Wollt ihr euch auch verzaubern lassen?
Dann benötigt ihr für einen magischen Kuchen:
 
 
1. Zuerst wir der Ofen auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt.
Dann fettet ihr eine quadratische Back- oder Auflaufform
 (20x20cm, ca. 7-8cm hoch) und legt den Boden mit Backpapier aus.
 Der Teig ist sehr dünnflüssig, wählt eine Backform, die absolut dicht ist!
 
2. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Milch erwärmen (nicht kochen !) und die Eier trennen.
Das Eiweiß sehr steif schlagen.
Rührgeräte und die Rührschüssel müssen
hierfür absolut sauber und fettfrei sein!

 
3. Eigelb und Puderzucker cremig rühren,
 dann Butter und Wasser hinzufügen.
 2-3 Minuten weiterrühren.

 4. Das Mehl zur Eigelbmixtur geben.
 Die Milch ganz langsam (nach und nach) einrühren.
 Es kann eine spritzige Angelegenheit werden!

 5. Das geschlagene Eiweiß nun in Dritteln dazu geben.
 Das erste Drittel gut einmischen.
Es dürfen keine großen "Eiweißinseln" mehr zu sehen sein!
 Die Konsistenz wirkt nun etwas ungewohnt. ;-)
Dann das zweite Drittel unterheben
 (bis keine großen "Eiweißinseln" mehr vorhanden sind)
 und schließlich mit dem letzten Drittel ebenso verfahren.
 
 Mischt den Teig nicht zu stark, 
sonst verliert er Luft und die "Fluffigkeit",
 die er für seine Magie braucht.!
 
 
6. Den Teig sofort in die Form gießen
 und ca. 50-60 Minuten backen.
 Der Kuchen muss oben golden gebräunt sein
 und darf in der Mitte nicht mehr zu sehr "wackeln"
 (wenn man ihn mit dem Finger antippt)
 - ähnlich wie ein Käsekuchen.

 7. Den Kuchen bei Zimmertemperatur abkühlen lassen
 und dann bis zum Anschneiden in den Kühlschrank geben.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben
 und kurz Zimmertemperatur annehmen lassen.

 
Das Rezept habe ich übrigens von hier:
http://zuckerzimtundliebe.wordpress.com/
 
Viel Spaß beim Nachbacken! :-)
 
P.S. Liebe Elisabeth,
schickst du mir bitte per Mail
für die "Nettigkeiten" noch deine Adresse?
Dankeschön!



Sonntag, 1. Juni 2014

"Nettigkeiten" zum Kindertag

Ich hatte an Sylvies (Klick) "Nettigkeiten -Runde" teilgenommen
 und in den letzten Tagen kam ein großes Paket an.

Dieser Spruch sollte mein Leitspruch werden. ;-)
Was für ein toller Inhalt!
Ich war/bin völlig überwältigt.

Denn neben den hübschen "Nettigkeiten" wie z.B.
Stickern, Nostalgie-Karten und Traumfänger...

...kamen noch die aktuelle Ausgabe der "Mollie Makes",
eine super-süße Wickeltasche und ein weiteres Geschenk zum Vorschein.

Die Wickeltasche wird die erste Reisetasche für unser Baby
und das verpackte Geschenk wird erst zur Geburt geöffnet.
Ich weiß schon was sich darin befindet, das Aussehen ist das Geheimnis. ;-)

Vielen Dank, liebe Sylvie!
Du hast mir wirklich eine große Freude gemacht. 

Und nun zu euch!
Wir sind ja irgendwie alle noch Kinder, oder?

 Und jedes "Kind" freut sich über Überraschungen.
Die ersten 3 Kommentare bekommen von mir in den nächsten
Wochen auch eine kleine Nettigkeit zugeschickt.
Ihr postet dann darüber und gebt 3 Nettigkeiten weiter...

Schickt mir dann bitte per Mail eure Adressen:
kleeblatt@schwanke-online.de

Freitag, 30. Mai 2014

Unser Wohnzimmer...

... "die unendliche Geschichte".

Nach knapp 2 Jahren hat sie nun doch endlich ihr Ende gefunden
und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.


Ich bin wirklich erleichtert und unendlich
 stolz auf meinen großen Schatz.
Er hat alles (mit etwas Hilfe von mir) allein gemacht.


Und wenn ich mir jetzt so die Bilder ansehe,
sieht man die ganze Arbeit nicht wirklich richtig.

Vorher-Nachher-Bilder habe ich leider nicht,
aber ihr könnt mir glauben, es war wirklich viel Arbeit.


Neue Fenster (durch eine Firma) und Türen, 
komplett neue Elektronik (vom Feinsten) - typisch Mann,
neu verputzte Wände, neue Farben und natürlich auch neue Möbel.

In dem Regal (hinter dem Sessel) steht 
übrigens meine gesammelte Kinderliteratur. ;-)


Man merkt, mein großer Schatz ist vom Fach
und ein ausgesprochener Perfektionist.
Halbe Sachen gibt es bei ihm nicht.


Es fehlen nur noch eine neue Sitzgarnitur und Gardinen für die Fenster.
Aber das hat noch Zeit...


Nun versuche ich mit Bildern, Blumen und Kissen
etwas Persönlichkeit bzw. Gemütlichkeit 
in unser neues Wohnzimmer zu bringen



Die Idee mit der Dose habe ich übrigens von Syl (Klick).
Etwas abgewandelt, mit kleinen Vasen
 und den ersten Rosen aus dem Garten.

Der Duft ist herrlich!



Uns gefällt es schon ganz gut
und ich freue mich, dass wir dieses Projekt 
abgeschlossen haben, bevor unser kleiner Stern
auf die Welt kommt.


Und schon warten die nächsten Projekte (das zukünftige Kinderzimmer
und im Anschluss die Küche) auf  ihr gutes "Ende".


In einem anderen Post werde ich euch den Essbereich
in unserem Wohnzimmer zeigen.
Ich glaube, es wären heute einfach zu viele Bilder.


Wie gefällt euch unser Wohnzimmer?

Dose, Federn aus Papier - von hier (Klick)
Bilder - Privat
Kissen, Plaid - eigener Fundus