Montag, 31. Mai 2010

Südengland 5.Tag

Die Südküste Cornwalls...
der erste Ort namens "Fowey".Hier findet man viele Häuser und Gärten an einem Hang. Einige Besitzer haben wahre Schatzkästchen...
Der Ausblick ist himmlisch.
Die Fischerorte "Polperro"...
... und "Looe".
Beide Orte waren die Kulissen für den Film "Karussell des Lebens" von Rosamunde Pilcher.
Auch bei diesem Wetter lassen sich die Bewohner ihr "Picknick am Strand" nicht nehmen.

Samstag, 29. Mai 2010

Südengland 4.Tag -2.Teil

Das nächste Ziel des Tages war der äußerste Standort im Südwesten von England:
"Land`s End".
Vom Meer war nicht viel zu sehen.
Bei diesem Nebel konnte man sich gut vorstellen,
dass hier (durch die Untiefen) viele Schiffe untergegangen sind.
Ein "Schiffsfriedhof".
Der letzte Ausflug an diesem Tag:
die Klosterfestung "St. Michael`s Mount".
Hier soll den Fischern, laut der Sage, der Erzengel "Michael"
auf den Grundmauern erschienen sein.
Die Zeit für einen Besuch der Festung war leider zu knapp. Wir haben einen Strandspaziergang gemacht und die frische Seeluft genossen.
Auf dem Rückweg verschwand die Festung wieder ganz langsam im Nebel...
P.S. In Simone`s Shop hatte ich mich in diesen traumhaften Schal von "Vintage by Fé" verliebt.
Dieses Buch konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen...
Ich wünsche euch ein schönes Rest-Wochenende!

Freitag, 28. Mai 2010

Südengland 4.Tag -1.Teil

Dieser Tag begann in Cornwall nebelig und etwas feucht.
Es wurde nicht wirklich besser, aber auch nicht schlechter.Es ist interessant, die Halbinsel von ihrer "düsteren" Seite kennenzulernen. :-)
Unsere erste Station war das Künstlerdomizil "St. Ives".
Die Autorin Rosamunde Pilcher verbrachte hier ihre Kindheit. Wie schön ist dieser Ausblick erst, wenn die Sonne scheint?
Einige Haustüren haben die Farben des Meeres. Am Hafen...
Das Wasser hat hier wirklich eine schöne Farbe.
Natürlich haben wir auch die typischen Leckereien probiert.
"Cornish Pasties" (gefüllte Pasteten), mit einem dicken Rand für die "schmutzigen" Finger der ehemaligen Arbeiter der Bergminen, gibt es in herzhaften und süßen Geschmacksrichtungen.
Oder "Ice Cream" mit "Cornish Clotted Cream".
Eis mit (oder aus) doppelt geschlagener Sahne.
Müsst ihr dort unbedingt probieren.
Die meisten Bewohner haben wirklich ein Händchen,
für Dekorationen mit Blumen und Pflanzen.
Jede dunkle Ecke wird dekoriert.
Es gibt hier viele kleine Läden. Die Haustiere werden zum "Schaufenster-Schmuck".
Und es werden bunte Süßigkeiten verkauft.
Der Laden erinnerte mich ein wenig an Sally`s Shop.
Den kennt ihr bestimmt auch, oder?
Für euch ist auch eine Kleingkeit in der Mitbringsel-Tasche gelandet. ;-)
Bekanntes aus der Heimat.
Nur die Öffnungszeiten sind etwas anders.
Da ich an diesem Tag wirklich viele Fotos gemacht habe,
zeige ich euch den Rest das nächste Mal.

Donnerstag, 27. Mai 2010

Südengland 3. Tag

Am Morgen ging es nach "Stonehenge".An die Steine kommt man leider nicht näher heran.
Dafür an die Schafe, auf den angrenzenden Weiden. :-) Im Anschluss besuchten wir "Salisbury" mit der Kathedrale.
Auf der Fahrt in das nächste Hotel fuhren wir durch den "Dartmoor Nationalpark" zur Benediktiner Abtei "Buckfast Abbey".
Eines der wenigen noch aktiven Klöster in Großbritannien
Auch wenn die Kommentare hier weniger werden...
Ich zeige euch gerne weiterhin meine Urlaubsbilder.
Es gibt nicht zu viel Text, da die Bilder für sich sprechen sollen.
Wer mehr Informationen möchte, kann sich gerne bei mir melden.
Ganz liebe Grüße,
Karen
P.S. Sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe,
werde ich auch auf eure lieben Kommentare antworten.