Donnerstag, 29. Dezember 2011

Mistelzweig

Wir versuchen jedes Jahr (zur Weihnachtszeit) einen Mistelzweig für unseren Eingangsbereich zu bekommen.
Unter den Pflanzen als "Schmarotzer" bezeichnet steht sie für uns auch als Symbol des Lebens.
Frisches Grün und zarte Perlen...
Über der Haustür angebracht, soll sie das Eindringen des Bösen verhindern.
Der schönste Brauch unter dieser immergrünen Pflanze ist jedoch: ein Kuss.
Bei jedem Kuss muss eine Beere gepflückt werden, denn nur so lange, wie sich eine Beere an den Zweigen befindet gilt die Kussfreiheit.
Hhhmmm...ich wurde noch nie unter einer Mistel...
Und ihr?

Kommentare:

silvermoon hat gesagt…

Liebe Karen
Ja, ich verkaufe die. Die auf dem zweiten Bild mit dem grauen Karostoff sind schon an Broschennadeln genäht. Wenn Dir eins vom 1. Bild gefällt, kann ich es an eine Broschennadel nähen. Welches hättest Du denn gern? Ein Anstecker kostet 8,50 EUR.
Liebe Grüsse
Claudine

Königinnenreich hat gesagt…

Nee, noch nie. Aber ich mag Misteln auch so gern. Schade, dass die in den Bäumen immer so weit oben hängen...
Ganz liebe Grüße & einen guten Rutsch! Regina

Sanne hat gesagt…

Liebe Karen,

ja, wir haben auch immer eine paar Mistelzweige über der Eingangstüre und ich werde da auch geküsst...

Schick dir liebe Grüße,
Sanne

House No. 43 hat gesagt…

Ich mag Misteln auch so gerne ! Leider sind sie bei uns so teuer.. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch einen schönen Jahreswechsel und alles Gute für das Neue Jahr ! GLG Sabrina