Freitag, 4. Mai 2012

Holland 1. Teil

Einen Zoobesuch gibt es in unseren Urlauben eigentlich immer. Ich persönlich bin kein großer Fan von Tieren in "Gefangenschaft", doch meine Mutti und Nichten lieben diese Ausflüge. Ich muss zugeben, dass der Zoo "Emmen" (direkt hinter der deutsch-niederländischen Grenze) sehr schön gestaltet ist.
Die Eintrittspreise sind (wie in den Niederlanden üblich) ziemlich hoch, doch bei der Gestaltung des Zoos wurde sehr darauf geachtet, dass die Tiere in möglichst natürlicher Umgebung mit ihren Artgenossen in weitläufigen Arealen zusammen leben. Die Tiere scheinen sich rundum wohl und heimisch zu fühlen, denn es gibt wirklich viele Jungtiere -jedes Jahr.
Kinder können in allen Bereichen spielerisch Entdecken, Lernen und Begreifen.
Kindgerechte Gestaltungen machen nicht nur den Kleinen unter uns eine Freude.
In dem riesigen Indoor-Spielplatz können auch die Großen loslassen, toben und Spaß haben. ;-)

Im Zoo wurde ein "kleines" Ökosystem angelegt.
Das Leben über und unter Wasser kann z.B. durch große Mikroskope beobachtet werden.
Zum Mittag kann man z.B. die typischen kleinen Eierkuchen
"Poffertjes" mit Puderzucker und Butter (frisch sind sie wirklich sehr locker und lecker) oder eine Frikadelle in Wurst-Form genießen.
Regenerierbare und nicht regenerierbare Ressourcen spielen hier eine große Rolle.
Immer wieder trifft man auf das Thema "Umwelt".
Wieviel Abwasser produziert ein Niederländer an einem Tag?
In dieser Darstellung wird der gesamte Tagesablauf sichtbar gemacht inkl. lustigen Geräuschen. :-)
Der Zoo verfügt sogar über eine eigene "Wasserfabrik" (Wiederaufbereitung des Wassers).
Im tropischen Schmetter­lings­garten gibt es nicht nur schönes Grün,...
...sondern auch viele flatternde Wesen.
Ein besonderes "Highlight" sind die "Naakte molratten".
Ihr Aussehen...nun ja...ist besonders und gewöhnungbedürftig. 
Dafür ist ihr Verhalten sehr lustig. 
Wir haben uns vor Lachen die Bäuche gehalten.
Da sie in der Dunkelheit leben, konnte ich leider kein vernünftiges Foto machen.
Hier könnt ihr sie euch anschauen.
Natürlich gibt es auch die anderen typischen Zootiere.
Törööööööööö...bis zum nächsten Teil meines Reiseberichtes!

Kommentare:

Tinka hat gesagt…

Der Zoo sieht toll aus!!!! Da lohnt es sich auch, mal etwas mehr auszugeben, denke ich!
LG
Tinka

Stiny hat gesagt…

Hallo Karen!

Den Zoo kenne ich, als Kind war ich auch schon mal da. Die Schmetterlinge sind wirklich schön anzuschauen, so viele Arten die wir so gar nicht kennen!
2008 waren mein Mann und ich mit Kind da, allerdings abends zum "China Festival of Lights". Es war herrlich, nur von den Tieren konnte man natürlich nicht viel sehen ;O)

LG, Stiny

Sanne hat gesagt…

Liebe Karen,

schön, dass du wieder da bist und Gratulation an die Gewinner !!
Ja, bei Zoos bin ich auch immer im Zwiespalt, aber wenn man Kinder hat, dann gehört es echt dazu...ich s ehe, ihr hattet eine tolle Zeit!!!

Schönes Wochenende dir,

Sanne

Sylvia hat gesagt…

Hallo liebe Karen,

das die Niederländer sehr viele Sachen oft sehr kindgerecht und schön gestallten ist mir dort auch schon aufgefallen - und wie ich finde vieles viel besser als hier bei uns!

Danke auch für deine so lieben Zeilen! Das hast du wirklich sehr schön geschrieben!

Hab noch einen schönen Abend und eine guten Start in die neue Woche!

Alles Liebe Sylvia

TOWN COUNTRY HOME hat gesagt…

Liebe Karen, ja das verstehe ich, mir geht es ähnlich, doch bedrohte Arten sind so zumindest geschützt, aber ich mag es auch nicht ... die Akelei schneide ich nie ab, ich lasse die Blüten stehen, damit sich Samen bilden, so habe ich dann im kommenden Jahr um so mehr und an Stellen, wo ich sie gar nicht gepflanzt habe ... LG Carolina

versponnenes hat gesagt…

...ich bin ja eigentlich nicht so ein Zoo-Fan, da mir die Tiere auch so leid tun, aber DAS sieht wirklich tiergerecht aus und auch sehr lehrreich... ein offensichtlich toller Tag!!!


Katja

Myri hat gesagt…

was für schöne Eindrücke :)
Die Scmetterlinge sind wunderschön auch der Pinguin ist zum knuddeln ;)
Liebe Grüße Myri
von lifetime