Mittwoch, 31. Oktober 2012

Happy Halloween!

 

 Gespenster durch die Strassen ziehen,
 heute Nacht ist Halloween.
 Das Grauen schleicht von Haus zu Haus und klingelt alle Leute raus.
 Der Rübengeist hat sie geschickt und so sind sie hier angerückt.
 Sie zischen, heulen und sie schreien, tanzen den Hexenringelreien.
 Gebt ihr ihnen etwas Süßes aus, ziehen sie weiter zum Nebenhaus. 


Ich wünsche euch viel Spaß!

Sonntag, 28. Oktober 2012

"Halloween Special"-DIY

Plant ihr gerade eure Party oder
 benötigt ihr noch ein Geschenk für den Gastgeber?
Dann habe ich zwei einfache und auch schnelle Ideen für euch.
Eine lustige Verpackung für Schokoladentafeln...

Ihr benötigt:
 
 schwarzes Papier - oder eine Tafel, die dunkel verpackt ist-,
Klebestift und/oder Klebeband, Wackelaugen, eine Schere
 und schmale Mullbinden (oder weißes Krepp-Papier)
 
Schneidet das Papier (entsprechend der Tafel) zurecht und
 klebt es mit dem Klebestift oder dem Klebeband zusammen.
 
Dann befestigt ihr die Mullbinde mit dem Klebeband
 (auf der Rückseite)
 und wickelt diese um die Tafel.
Lasst dabei einen schmalen Spalt für die Augen frei.
 
Nun klebt ihr nur noch die Augen auf die Stelle,
die ihr nicht umwickelt habt.

Eure Schokolade im "Mumien-Look" ist fertig.
Sie eignet sich auch prima als Einladung.
 
Knusprige Gespenster mit einer fruchtigen Füllung

Das Rezept ist ursprünglich für die Mürbeteig-Lollies (klick
 von Maria (klick) "Ich bin dann mal kurz in der Küche".
 
Ich habe nur die Form verändert und die Holzspieße weggelassen.
Wir sind zu "Halloween" mit dem Auto unterwegs
 und ich wollte diese Gefahr für meine Nichten minimieren.
 
Für die Füllung habe ich das letzte Glas
 meiner selbstgemachten Erdbeer-Konfitüre geöffnet.

Den Rollfondant habe ich
 durch einen Eiweiß-Puderzucker-Guss ersetzt.
Wir mögen alle keine Fondants. ;-)
 
Die Gesichter habe ich übrigens mit einer Lebensmittelfarb-Paste
 und einem feinem Pinsel aufgezeichnet.
Viel Spaß beim Nachmachen!

Freitag, 26. Oktober 2012

New Books & Gewinn

Anscheinend bin ich hier nicht der einzige "Mary Poppins"-Fan. ;-)
 Ich bin aber auch ein großer Fan von Büchern.

Das Glück hatte es letzte Woche 
gut mit mir gemeint.  
Bei Katja (Geliebtes Zuhause) habe ich
 ein handsigniertes Buch von Fräulein Klein gewonnen.
Auch die "kleinen Leute" haben das Talent,
 aus ihren Leidenschaften einen Erfolg zu machen.
Meinen tiefen Respekt!
Es ist wirklich toll geworden.

Auch ein großes "Dankeschön" an Katja!
Eine weitere (neue) Errungenschaft
 ist das Buch "Fotografiere was du fühlst".
Endlich einmal ein Ratgeber,
 in dem es nicht (nur) um die Technik geht.
 Die Welt mit anderen Augen sehen.

Es ist von den berühmten "Shutter Sisters".
Ihre Aufnahmen haben mich schon immer begeistert.
Ich habe mir fest vorgenommen,
 Stück für Stück, die Tipps auszuprobieren.
Und noch ein paar andere Bücher...
Nein, ich habe sie nicht alle auf einmal gekauft.
Meine Nichten lesen auch sehr gern und
wir tauschen untereinander. :-)

Seit ca. einem Jahr lese ich auch Dystopien
(in der Zukunft spielende Erzählungen mit oftmals negativem Ausgang).
 Die Autoren wollen in den meisten Fällen auf  die bedenklichen Entwicklungen
 der Gegenwart aufmerksam machen und vor deren Folgen warnen.
Ich bevorzuge natürlich die Bücher, die ein gutes Ende haben.

Dazu gehört das Debüt von Tahereh Mafi "Ich fürchte mich nicht".
Eine junge Frau, die trotz der negativen Umstände, nicht aufgibt.
Ein spannendes, mitreißendes und gefühlvolles Buch.
 Bei diesem tollen Schreibstil konnte ich
 es einfach nicht mehr aus der Hand legen. 

Habt ihr im Moment auch ein Lieblingsbuch,
 was ihr mir empfehlen könnt?

Dienstag, 23. Oktober 2012

"A Spoonful of Sugar"

"Denn was man voller Freude tut, schmeckt uns wie Kuchen gut.
Ein Scherz, ein Spiel, dazu gehört nicht viel.
Wenn ein Löffelchen voll Zucker bittere Medizin versüßt,
ja Medizin versüßt, Medizin versüßt.
Wenn ein Löffelchen voll Zucker bittere Medizin versüßt,
rutscht sie gleich noch mal so gut."

 Richard M. Sherman, Robert B. Sherman und Irwin Kostal


In diesem Lied (aus dem Film "Mary Poppins") stecken Wahrheiten.
Ich habe unseren neuen Eingangsbereich herbstlich dekoriert.
Eine Aufgabe, die ich gerne mache
 und deshalb macht sie mir auch viel Freude: ;-)
Gerade an dunklen und regnerischen Herbsttagen (wie heute).
"Mary Poppins" gehört zu meinen Lieblingsfilmen.
Ich mag die fröhliche Art des Kindermädchens, die Einrichtungen,
 die Kleider und natürlich auch die (echten) Zeichentrick-Szenen.

Seit gestern Abend "wehen" nun auch hier die Blätter.
Dazu habe ich gepresste Blätter auf feinen Golddraht gewickelt.
Damit es verspielter und luftiger wirkt, 
habe ich kleine Spiralen (mit Hilfe eines Stiftes) eingedreht.
Sie erinnern mich ein wenig an Rankepflanzen.
Es sollte eine natürliche Dekoration werden.
Ich finde, das ist mir auch ganz gut gelungen.
Meinem großen Schatz gefällt es.
Im Sonnenlicht wirken die zarten Blätter bestimmt noch schöner.


Doch so, kann ich euch einmal das tolle Licht
 unserer neuen Lampe zeigen.


Ich schnappe mit jetzt meinen Regenschirm,
denn meine heutige Aufgabe ist erledigt. ;-)

 Was ist im Moment euer "Löffelchen voll Zucker"?


P.S. Danke für eure Tipps zum letzten Post.
 

Sonntag, 21. Oktober 2012

Neuer Eingang & Gewinner

Wie versprochen, möchte ich euch heute
 unseren neuen Eingangsbereich zeigen.
Wir wollten ihn hell und freundlich gestalten,
 mit einem kleinen Farbklecks.
Ich hoffe, es ist uns gelungen?

Eigentlich wollte ich die farbige Wand in "Erdbeermilchshake"
oder "Wassermelone" streichen.
Doch wenn man seinen großen Schatz
allein zum Baumarkt schickt
(und ihn auch allein streichen lässt),
kommt dabei Tim Mälzers "Erdbeerzeit" heraus.
"Aber Karen, die Farbe sah so aus,
wie du sie beschrieben hast.
Kein richtiges Rot, aber auch kein Rosa!"
Er hatte recht.
Die "Mohnblüte" wäre vielleicht die bessere Wahl gewesen.
Hinterher ist man (und Frau) immer schlauer. ;-)

Nun bleibt es so. 
Nach anfänglichem Misstrauen gefällt es uns beiden. :-)
Ich weiß, es wirkt noch sehr "nackt".
Doch ich wollte euch den Raum
 zuerst ohne große Dekorationen zeigen.
Einige meiner Lieblingsbilder schmücken 
bereits die Wände oder die Decke.
Die hängenden Bilderrahmen
 (mit einigen Fotos meiner Nichten)
 sind vom schwedischen Möbelhaus.
Alle anderen habe ich von hier
  (oder geschenkt bekommen). ;-)
Mein absolutes Lieblingsstück ist die neue Deckenlampe.
Ich habe sie mir als Andenken aus Norwegen mitgebracht.
Dort hat man eine wunderbare Auswahl
 und sie sind um einiges günstiger, als hier in Deutschland
Ja, sie ist ziemlich weit oben. 
Mein großer Schatz ist wirklich sehr groß
 und würde sonst ständig dagegen stoßen.
So sah es übrigens aus, nachdem die neuen Eingangstüren
 und Fenster eingebaut wurden.

Diese hier führt übrigens auf unsere Terrasse.
Richtige Vorher-Nachher-Bilder gibt es leider nicht.
Doch alle Räume wirkten hier recht dunkel
 und hatten braune Fenster.
Nun zu der Gewinnerin meines "Apfelliebe-Giveaways".
Der große Schatz durfte mir eine Zahl zwischen 1 und 20 nennen.
Wofür er sich entschieden hat?
Seht selbst!
Liebe Sylvie ich gratuliere dir ganz herzlich.
Deine Adresse habe ich (glaube ich).
So wird das Apfel-Set in den nächsten Tagen
 seine Reise in dein Heim antreten.
Allen anderen danke ich für die Teilnahme
 und die lieben Kommentare.

Seid bitte nicht traurig!
 Die nächste Verlosung kommt ganz bestimmt.
 Versprochen!

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick in unseren neuen Eingangsbereich gefallen?
Das nächste Mal zeige ich euch die Herbstdekoration des Fensters.

P.S. Habt ihr vielleicht eine schöne
 und günstige Idee für die Gardinen?
Wir haben für diesen Raum noch keine gefunden.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Beerentöne

Ich begrüße ganz herzlich meine neuen Leser.
 Schön, dass ihr da seid!

Für unsere neue Haustür musste natürlich auch ein neuer Herbstkranz her.
Diesmal wollte ich ihn ganz dezent halten.
"Violett" gehört eigentlich nicht zu meinen Lieblingsfarben.
Doch diese sanften "Brombeertöne" haben mich überzeugt. ;-)
In unserem neuen Eingangsbereich findet man nun dafür kräftigere Farben.
Das zeige ich euch im nächsten Post.
Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Material für den Kranz von hier.

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Giveaway "Apfelliebe"

Danke für eure lieben Kommentare zu "meinen" essbaren Knöpfen! :-)

 Es ist wieder Zeit für ein neues Giveaway- Made By My Hands.
Äpfel gehören für mich zum Herbst.
Sie sind das Symbol des Lebens und der Liebe.
„One apple a day keeps the doctor away“

Ich möchte euch ein Stück vom "Apfelglück" schenken
 und verlose dieses Apfeldruck-Tischset (für 2 Personen).
Andrea von dem kleinen Berliner Label "CITOYENNES"
 hat mir für dieses Giveaway noch
 einen Apfelstempel zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!

In ihrem Shop findet ihr (neben einer feinen Auswahl an Stempeln)
 süße Sticker, Kalender, Karten, Lichttüten und Anstecker.
 Mein aktueller Liebling ist der Panda-Stempel
Schaut unbedingt einmal bei ihr vorbei!
Ihr möchtet dieses Apfelglück-Set (inkl. Stempel) gewinnen?
Dann hinterlasst mir bis zum 20.10.2012
einen Kommentar unter diesen Post.
Über eine Verlinkung würde ich mich natürlich sehr freuen. 
Ihr könnt dafür gern das erste Bild benutzen.


Achtung! 
Ab sofort können auch meine anonymen Leser
 Kommentare hinterlassen.
Viel Glück!


Noch ein kleiner Tipp zum Wochenende:
Im Supermarkt unseres Vertrauens habe ich neue Produkte entdeckt.
Eine leckere Trinkschokolade mit Marzipan (nur für echte "Schleckermäuler"), Nudelsoßen vom englischen Starkoch (gibt es heute Abend, als "schnelle" Küche) und ein neues Kochmagazin.
Tolle und einfache Rezepte mit vielen Tipps, kleine DIY-Projekte, Geschenke aus der Küche und Einblicke in die privaten "Kochtöpfe" von Food-Bloggern.
Unbedingt kaufen! ;-)

Dienstag, 9. Oktober 2012

Knusprige Knöpfe

Am Wochenende gab es bei uns zum Kaffee diese lustigen Kekse.
 Sie sind "schnell" gemacht und schmecken
 großen und kleinen Genießern.

Knopfkekse in Schwarz und Weiß

Für ca. 60 Stück benötigt ihr:

  • 150 g kalte Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 275 g Mehl
  • 2 EL Kakao 
  und...
  • 1 Deckel von einer Getränkeflasche
  • Lochtülle
  • Holzspieß
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

  1. Würfelt die Butter und gebt sie mit Puderzucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Ei und Mehl in eine Schüssel.
  2. Verknetet zuerst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen die Zutaten zu einem glatten Teig .
  3. Halbiert den Teig und knetet unter die eine Hälfte den Kakao. Die Teige zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Für ca. 1 Stunde kalt stellen.
  4. Den Ofen gut vorheizen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) und das Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Nun formt ihr aus beiden Teigen mit den Händen kleine Teigkugeln. Benutzt dafür den Deckel der Getränkeflasche, so bekommt ihr eine einheitliche Größe (siehe unteres Bild 1.). Die Kugeln legt ihr mit etwas Abstand auf das Blech (ca. 20 Stück pro Blech).
  6. Jetzt könnt ihr aus den Kugeln Knöpfe formen: Dafür zuerst die Teigkugeln mit dem Deckel flach drücken (Bild 2.), dann mit der Lochtülle einen Ring in die Kekse drücken (Bild 3.) und zum Schluss drei (oder vier) Löcher mit einem Holzspieß hineinstechen (Bild 4.).
  7. Die Kekse auf mittlerer Schiene 10–12 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  8. Genießen! ;-)

Verarbeitet den Teig rasch.
Je wärmer der Teig wird, um so zäher wird er
 und lässt sich nur sehr schlecht verarbeiten.
Habt ihr nur ein Blech zur Verfügung,
 nehmt ihr immer nur einen Teil des Teiges
 aus den Kühlschrank.

Eine süße Idee zum Verschenken oder für eine Halloween-Party z.B. mit sauren Schnüren.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Die hübschen Tüten zum Verschenken von Gebäck habe ich hier gefunden.

Sonntag, 7. Oktober 2012

"Mitbringsel" vom Markt

Nun ist alles in unserem Zuhause angekommen. ;-)
 
Sally verkauft seit ein paar Monaten auch Pflanzen und natürliche Dekorationen.
Diese kleinen Kürbisse mussten natürlich mit.
Himbeeren für die Ohren!
 Meine zweitjüngste Nichte hat sie auf dem Markt für mich gekauft.
Ist sie nicht lieb?

Die Heidelbeeren-Variante für ihre Omi...
 
Sally stellt diese Ohrringe selbst her.
 In ihrem Online-Shop könnt ihr sie bestellen.
Das verschollene Bild aus dem Kofferraum!
 
Es ist für meine jüngste Nichte. 
Ein Geschenk für ihre Einschulung im nächsten Jahr.

Und natürlich...rote Kleeblätter.
 
Bei Anja von "Moritzmützen"
 habe ich die passende Mütze
 zu meinem neuen Schal
 (ich liebe diese Farbkombination)
 gefunden.
 
Bisher trug ich keine Mützen.
Zu klein, zu groß, zu kratzig oder zu warm.
Aber dieses Exemplar ist genau richtig!
 
Am Stand von Irina "Die Herzenswerkstatt"
konnten wir fein bemaltes Porzellan bestaunen.
Dieser Anhänger (für meine Mutti)...
...und dieser Magnet (für unseren Kühlschrank) haben unsere Herzen berührt. ;-)
Schaut doch auch einmal in ihrem Shop vorbei.
Und diese "Mitbringsel" sind vom gestrigen Nachtflohmarkt.
 
Eine alte Apotheker-Flasche für herbstliche Dekorationen...

...und zwei Zuckerdosen.
Hier war mir vorallem die besondere Form wichtig, denn sie werden ihre Farbe wechseln.
Doch das, zeige ich euch in einem anderen Post.
 
 
Bei uns scheint heute wieder die Sonne.
Macht euch einen schönen Sonntag!
 
 
 
 
Schal von hier!