Montag, 26. November 2012

Roter Wodka & Tränen

Zu meinem Adventstee möchte ich meinen Freunden kleine Geschenke überreichen.

Die männlichen Gäste bekommen
 einen "Granatapfel-Vanille-Wodka".
Dieser muss 2-3 Wochen an einem kühlen Ort stehen.

 Heute Morgen habe ich dann 3 Granatäpfel ausgepresst,
 eine Vanilleschote ausgekratzt und weißen Kandis
 in eine weithalsige Flasche gefüllt.
 
Das genaue Rezept findet ihr in der aktuellen Ausgabe
 der Zeitschrift "Lecker Christmas".

Pur auf Eis, zum Mixen oder in Prosecco.

 Ich hoffe, sie werden sich darüber freuen.
Ich konnte mich leider nicht freuen.
 
Im Gegenteil, es kamen sogar dicke Tränen.
Bei dem Versuch meinen absoluten Lieblings-Glaskrug
 mit Erdbeeren-Motiv für mein Vorhaben zu säubern,
ist dass hier passiert:

Ich weiß, es ist "nur" ein Gegenstand
 und Scherben bringen Glück,
 aber ich habe ihn heiß und innig geliebt.
 
Meine Suche nach einem Neuen im WWW,
 hat leider auch nichts gebracht.
Hier müsste ich 2000 Stück kaufen
 und hier gibt es "nur" noch die Bowle.
 
Ich habe ihn einmal (für viel Geld)
 bei *mpressionen gekauft, doch dort hatte ich auch kein Glück.
Hat vielleicht einer von euch diesen Krug zu Hause stehen
 und würde ihn mir auch verkaufen?
 
Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!
 
Nachtrag: Vielen Dank für eure Hilfe!
Ich habe einen Ersatz gefunden. :-)

Donnerstag, 22. November 2012

Teepause

Manchmal braucht man eine kleine Auszeit.
Dann gönne ich mir eine gute Tasse Tee und ein paar Bücher.
 Heute Nachmittag habe ich es mir
 in unserem Schlafzimmer gemütlich gemacht
 und meine neue Teekanne "eingeweiht".

Meine "Madame Pottine"!
Sie ist die resolute Regentin über Geschirr, Besteck und Küche
 aus dem Film "Die Schöne und das Biest".



Lange habe ich überlegt,
 ob ich mir die Teekanne von "Miss Etoile" kaufe.
Doch mit ihr wurden Kindheitserinnerungen wach
 und ich wurde schwach. :-)
 
Die kleine dazu gehörende Tasse "Tassilo" (von hier)
 kommt auf meinen Wunschzettel.


 
Eines meiner neuen Bücher habe ich von Sally geschenkt bekommen.
Sie hat es aus Dänemark mitgebracht.
Ein Weihnachtsbuch (aus dem Jahr 2000)
 der dänischen Zeitschrift "Bo Bedre".
 
Sally hat mir erzählt,
 dass sie jedes Jahr auf den Büchermarkt kommen.
Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.
Nochmals "Danke"!
Was gönnt ihr euch in kleinen Tee-bzw. Kaffeepausen?

Montag, 19. November 2012

"Toffifee" im Schlafrock

Unsere süße Leckerei vom Wochenende:
 "Toffifee`s" in einem Blätterteig-Mantel.
Irgendwann, irgendwo, auf einem Blog entdeckt
 und soooo lecker!
 Nascht ihr sie auch so gern wie wir?
Dann kommt hier die Anleitung!
 
1. Kauft in einem Supermarkt eures Vertrauens
 einen fertigen Blätterteig (z.B. aus dem Kühlregal).
 
2. Dann rollt ihr den Blätterteig (laut Verpackung) aus
und teilt diesen in zwei gleiche Stücke.
 
3. Nun legt ihr einige "Toffifee`s"
(achtet auf genügend Abstand)
auf die eine Hälfte des vorbereiteten Blätterteiges.
4. Legt die andere Hälfte auf die "Toffifee`s"
und schneidet (pro "Toffifee") kleine Rechtecke zurecht.

5. Die Ränder verschließt ihr mit einer Gabel.
Das ist praktisch und hübsch!
6. Zum Schluss könnt ihr die kleinen Quadrate noch mit Eigelb bestreichen.
7. Ab in den Ofen (laut Anleitung auf der Packung)!
Unsere "Toffifee`s" im Schlafrock waren nach 10 Minuten fertig.
 
Lasst sie danach noch ein paar Minuten abkühlen.
Sonst verbrennt ihr euch auch den Mund (wie ich). ;-)
 
Eine süße "Schweinerei".
 
So wie das neue Holzschwein meiner jüngsten Nichte (von hier).
Es ist ihr erster eigener Adventskranz.
Ich hoffe, sie wird sich auch noch in 20 Jahren
 daran erfreuen und an mich denken. 
Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Meine wird ziemlich anstrengend.
 
 
P.S. Danke für eure netten Komplimente zu meinen Zuckerdosen.
Schön, dass sie euch auch gefallen haben.
 
Nachtrag: das Holzschwein ist leider schon ausverkauft.

Samstag, 17. November 2012

"Makeover" in Türkis

Ja, ihr kennt sie bereits!
Die kleinen Zuckerdosen vom letzten Flohmarkt (klick).

 Nun haben sie ihr neues Outfit
(in einer meiner Lieblingsfarben) bekommen
und stehen in unserem Schlafzimmer.

Für das "Makeover" habe ich eine Sprühfarbe
 für unterschiedliche Oberflächen
 (aus dem Baumarkt) benutzt.
Ganz wichtig: es muss für Produkte
 aus "Stein" geeignet sein. 

Der erste Versuch ging leider schief.
Neben der zu kurzen Trockenzeiten
 (ich habe mich an die Anleitung gehalten!),
 war es auch zu kalt und zu regnerisch.

Doch beim zweiten Anlauf hat es geklappt.
Ich habe zwischen den einzelnen Schichten
 immer einen Tag gewartet.

 Drei Schichten brauchte ich,
 um das Dekor auf den Zuckerdosen
 "verschwinden" zu lassen.
Darunter  hat leider der Glanz etwas gelitten.
 
Wenn ihr einfarbige Zuckerdosen verwendet,
 wird eine Farbschicht ausreichen. 
Sie dürfen natürlich nur per Hand gepflegt werden!
Ich werde noch etwas transparenten Lack aufsprühen,
 um die Haltbarkeit zu erhöhen.
 
Eine Dose werde ich für die Aufbewahrung
 meiner (wenigen) Ringe nutzen
und die andere werde ich verschenken.
 
Habt ihr jetzt auch Lust bekommen,
euren Zuckerdosen ein neues Aussehen zu geben?

Donnerstag, 15. November 2012

Einladung zum Tee

Im Dezember möchte ich meine Freunde
 zu einem Advents-Tee einladen.
Mir fehlte nur noch die passende Einladung.
Eine Teetasse!

Malt eine Teetasse auf
 (lasst euch im Netz inspirieren)
 und schneidet sie aus .
Mit dieser Schablone könnt ihr aus schönem Papier
 weitere Teetassen anfertigen.

 
Dann schneidet ihr in jede Tasse
 eine kleine Öffnung (für den Teebeutel)
 in das obere Ende.
Zum Schluss das Tassenmotiv
 (an den Rändern) aufkleben
 und mit einem Teebeutel füllen.

Ihr könnt auch eigene Tee-Anhänger gestalten und beschriften.

Fertig! :-)
Schlicht, einfach und schön.

Dienstag, 13. November 2012

Light houses No.2

Jetzt, wo die die Tage kürzer und dunkler werden,
ist Kerzenlicht einfach das Schönste. Oder?
 
Gestern Nachmittag habe ich eine neue Variante
 der Papier-Lichter (von hier) ausprobiert.
Sucht euch einfach ein paar historische Gebäude aus
(z.B. auf Fotos oder im "www")
 und druckt diese auf Transparent-Papier bzw. Kopier-Papier.
Eine historische Häuserzeile sieht sehr schön aus. 
 
Danach schneidet ihr vorsichtig den oberen Teil mit der Schere weg.
Achtet auf die Details der einzelnen Häuser
 z.B. besondere Dachformen.

Nun die Feinheiten:
schneidet mit dem Cutter einzelne Fenster,
 Türen und Straßenlaternen aus.

 
Zum Schluss legt ihr die seitlichen Ränder hinten übereinander
 und fixiert diese mit einem Klebeband.
Fertig!
 
Wenn ihr dann die "Laternen" über ein Kerzenglas stülpt...
 
Vielleicht gestalte ich noch ein paar Lichter?
Mit einer Lichterkette für eine Weihnachtsstadt. :-)
 
Eignet sich auch prima für Adventskalender.
Jeden Tag darf ein neues Türchen (Fenster) geöffnet werden.




Sonntag, 11. November 2012

DIY: Babyglück-Mobile

Gestern hat eine neue Erdenbürgerin
 das Licht der Welt erblickt.
Ein schöner Anlass, um etwas Persönliches zu schenken.
 
Bei Ez (sprich " Ee-zee") hatte ich einmal ein tolles Mobile entdeckt.
Das wollte ich unbedingt nachmachen...
Die genaue Anleitung (in Englisch) findet ihr hier.
Da mein Heißkleber leider nicht so richtig halten wollte,
habe ich einen Alleskleber benutzt.
Ich würde das Mobile nicht direkt über dem Bettchen aufhängen.
Die verschluckbaren Kleinteile...ihr wisst?
Für die frischgebackenen Eltern gibt es natürlich auch eine Überraschung.
 
 
Ich habe einfach einen Karton mit bunten Tapes beklebt...
...und ihn mit Dingen gefüllt,
 die man in der ersten Zeit gut gebrauchen kann.
Meine beste Freundin mag es lieber schlicht.
Ich hoffe, sie freuen sich über die kleinen Aufmerksamkeiten.
Ich freue mich für ihr Baby- und Familienglück!
Was schenkt ihr zu einer Geburt?
 
P.S.Vielleicht darf ich euch bald ein paar Baby-Bilder zeigen. :-)
 

Freitag, 9. November 2012

Ausflugstipps für Usedom

Wie ich lese, hat euch das Ferienhaus auch so gut gefallen, wie uns. :-)
 
Heute möchte ich euch, wie versprochen,
 ein paar unsere Ausflüge zeigen.
In einem Fernsehbericht wurde ich auf die Tauchgondel
 im Seebad "Zinnowitz" aufmerksam.
 
Einfach abtauchen und die "interessante"
 Unterwasserwelt der Ostsee kennenlernen.
4 Meter unter der Wasseroberfläche
 gibt die Besatzung eine Einführung
 in den Lebensraum der Ostsee und seine Besonderheiten.
 Vor den Fenstern sind (nach Sicht und Jahreszeit)
  Tiere und Pflanzen zu beobachten.
 
In unserem Fall gab es leider wenig zu sehen.
Die schöne Farbe des Wassers und die letzten Quallen...
 
Doch ein sehr schöner 3D-Film rundete diesen Tauchgang ab. :-)
 
Einen Ausflug machten wir auf das Festland.
Genauer gesagt zum "LandWert-Hof" (klick) in Stahlbrode.

Ihre Philosophie: eine enge Bindung
 an die Region und ihre Erzeugnisse,
sowie der Respekt vor Tier und Natur.
 
Der Einblick in die gläserne Metzgerei,
 ein großer Garten mit Kräuterbeeten,
 Spielplatz und Tieren war auch für die "Kleinen" sehr interessant. 
 
In der Hofküche lässt es sich
 (nach einem ausgedehnten Spaziergang)
herrlich schlemmen.
Hier darf man den Köchen in die Töpfe schauen. ;-)
 
Der angrenzende Hofladen "Land Deli"
bietet frisches Gemüse,
 Molkereiprodukte und mehr.
Unsere Souvenirs: leckere Fruchtaufstriche,
 frische Eier und feine Öle.
In der Nähe des Hofes pendelt eine Autofähre nach Rügen.
So kann man auch gleich der benachbarten Insel
 einen Besuch abstatten.

 
Die interaktive Ausstellung "Phänomenta" (klick) in Peenemünde
 hat über 200 naturwissenschaftliche und physikalische Phänomene.
 Anfassen, um sie zu begreifen!

Wir hatten wirklich viel Spaß.
Plant ruhig ein paar Stunden mehr ein. ;-)