Donnerstag, 13. Juni 2013

Aufatmen...

 
 "Ich kenne eine Stadt am großen Strom,
  die viele Häuser hat und einen Dom.
Diese Stadt mit M beginnt, denn wir sind,
 wir sind ein Magdeburger Kind.

  Hey! Ist denn die Elbe immer noch die selbe?..."
 
 
-Das Magdeburger Lied-
 


Nein, die Elbe ist noch nicht wieder die selbe.
Aber, der Pegel sinkt...Stück für Stück...
und wir können endlich aufatmen.
 
Meine Familie hatte Glück im Unglück.
"Etwas" Wasser im Keller und Garten.
Doch viele andere Menschen haben alles verloren.
 
Meine Gedanken sind bei euch!
 
Ein großes Dankeschön an
die vielen Helfer und Einsatzkräfte
aus ganz Deutschland
(ganz persönlich: dem THW aus Gelsenkirchen & Umgebung).
 
Ohne euch wäre es viel schlimmer gekommen.
Ich werde euch nie vergessen.
 
Gemeinsam sind wir stark!
 
 
 


Kommentare:

ElbeGlück hat gesagt…

Liebe Karen schön von dir zu hören, ja es war so genial,wie def Zusammenhalt unter all den Helfern war. Ich bin stolz auf Md...... auch beim Sandsäcke schippen haben wir das Lied von der Elbe gesungen :)

Ein Dank an dich für deinen Einsatz!!!!
LG Heike

Sally hat gesagt…

Liebe Karen, bei solchen Situationen merkt man doch, daß alle gleich sind und es einen Zusammehalt gibt, nicht wahr? Ich hoffe, daß das Schlimmste jetzt wirklich bei Euch überstanden ist. Mal sehen, wie es weitergeht.

Ich hatte jetzt gar nicht mehr damit gerechnet, daß Ihr zum Markt kommt. Meinst Du wirklich, Ihr zieht das in Erwägung? Ich würde mich natürlich tierisch freuen, aber hätte doch auch Verständnis, wenn es gerade jetzt nicht paßt.

Liebe Grüße von Sally