Mittwoch, 27. Februar 2013

"Dankeschön"-Päckchen

Ich hatte der lieben Sylvie von "babaprincesse"
 einen kleinen Gefallen getan.
 
 
Prompt bekam ich ein "Dankeschön"-Päckchen zurück.

 
Alles war (wie immer) liebevoll verpackt!
 
 
Auch der Inhalt kann sich wirklich sehen lassen.
Eine Box mit vielen leckeren Teesorten,
 eine probiotische Schokolade und Bio-Kaugummi.
Bis auf die Schokolade habe ich bereits alles ausprobiert. ;-)
 
 
Eine schöne Karte, ein praktisches Notiz-Büchlein für den Frühling
 und Servietten mit einen süßen Rosenmuster
 waren auch noch in dem Päckchen.
 Ich glaube, ich weiß auch schon,
was ich mit den Servietten machen werde. ;-)
 

Liebe Sylvie,
 
 ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei dir bedanken.
Du hast dir wirklich viele Gedanken gemacht
 und schöne Dinge gefunden.

Danke!

Montag, 25. Februar 2013

Winterlicher Eingang

Am Wochenende hat es hier wieder richtig geschneit!
Da fiel mir ein, dass ich euch die winterliche Dekoration
 in unserem Eingangsbereich noch nicht gezeigt habe.
 
 
Einen Hauch des Märchens "Schneewittchen" wollte ich einfangen.


 
"So weiß wie Schnee..." ist die kleine leuchtende Kugel
 und etwas Kunstschnee auf der Pflanze.
 
 
"So rot wie Blut..." sind die kleinen Äpfel an dem Zweig,
 die eigentlich für die weihnachtliche Zeit gedacht sind.
Doch so leicht überzuckert passen sie doch auch wunderbar, oder?
 

"So schwarz wie das Ebenholz..." ist das kleine Aquarell-Bild
 mit dem Reh und ein großes Stück Treibholz.
 
 
Und hier im Gesamtbild...
 
 
Ich weiß, es ist sehr "reduziert".
Doch nach dem Weihnachtsfest hatte
 ich Lust auf eine "luftigere" Dekoration.
Die übrigens auch gut mit der roten Wand
 (unserer Garderobe, von hier) harmoniert.
 
Für den Frühling darf es dann ruhig
 wieder etwas farbenfroher sein. ;-)
 
 
 
Äpfel & Bäumchen - vom Floristen
Herz aus Zink - von hier
Aquarell-Druck "Reh" - von hier
 

Samstag, 23. Februar 2013

Muffins mit Banane & "Nutella"

Ihr wundert euch jetzt vielleicht,
warum in dem Muffin ein Salzstreuer steckt.
Diese Muffins hatte ich vorletzte Woche für den Auszug
meines kleinen Bruders (er ist größer als ich, aber jünger) vorbereitet.
Als kleine Überraschung. Seine erste eigene Wohnung.
Da verschenke ich ja gern Brot und Salz.
Doch er verzichtet im Moment auf Brot,
 so musste ich mir etwas anderes einfallen lassen.
 
 
Nun zu dem Rezept!
 (Das hatte ich im WWW gefunden, kann aber nicht mehr sagen wo.)
 
Für 12-15 "Bananen-Nutella-Muffins" benötigt ihr:
 
1 Gläschen "Nutella"
250g Mehl
150g Butter
150g Zucker
4 Eier
2 Bananen
1 EL Zitronensaft
 2 TL Backpulver
 Puderzucker

 
Zubereitung:

 -Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.
-Butter und Zucker mischen, alles cremig schlagen
 -die Eier nacheinander unterheben und alles gut durchrühren.
- Bananen schälen, mit einer Gabel zerquetschen
- den Bananen-"Brei" mit dem Zitronensaft mischen und zur Butter-Zucker-Masse geben
 - das Mehl und das Backpulver hinzufügen

Zuerst 1 EL des Teiges in jedes Förmchen geben,
dann 1 TL Nutella in jedes Förmchen geben
und einen weiteren Esslöffel Teig darauf verteilen.
Die Förmchen auf einem Backblech in den Ofen schieben
 und ca. 15-20 Minuten backen.

Wenn die Muffins etwas ausgekühlt sind,
kommt noch etwas Puderzucker darüber.
Fertig!

Die Muffins sind locker/luftig, schmecken ganz leicht nach Banane
 und haben Innen einen weichen "Nutella"-Kern.
Wirklich lecker!
 
Entschuldigt bitte die wenigen Bilder.
An diesem Tag ging es mir 
(aus gesundheitlichen Gründen) nicht gut.
 
 
Eigentlich hatte sich mein Bruder nur die
 "Espresso -Chocolate-Fudge" aus der aktuellen
 "Lecker Bakery" gewünscht.
 


Die habe ich ihm (so nett wie ich bin) natürlich auch gemacht. ;-)
Das Rezept habe ich allerdings etwas abgeändert.
Die großen Packungen der Espressobohnen waren mir zu teuer
und so habe ich günstigeres Espresso-Pulver und gehackte Nüsse verwendet.
 
 
Sie haben trotzdem allen geschmeckt.
 
Mir persönlich sind sie allerdings zu süß,
 ich mag auch keinen Kaffee-Geschmack.
 
Gab es bei euch auch schon selbstgemachte Karamell-Bonbons? 

Donnerstag, 21. Februar 2013

Mein Bastelregal

Wie in den letzten Posts erwähnt,
sortiere ich in den letzten Wochen
 viele Dinge aus bzw. sortiere sie neu.

Einen großer Teil meiner Materialien für das Dekorieren,
Gestalten und Basteln stand noch bei meiner Mutti im Keller.
Sie zieht, nachdem nun auch mein jüngerer Bruder
 "flügge" geworden ist, in eine kleinere Wohnung.
 
Was sich so alles in meinen
 28 Lebensjahren schon angesammelt hat.
 
 
Ich habe mich auch schon von einigen Dingen getrennt.
Doch von meinem Bastelmaterial?
Nein, das konnte ich nicht.
 
 
Mein großer Schatz stellte mir sein Arbeitszimmer zur Verfügung
und ich sortierte und sortierte...sortierte...
Bis ich einigermaßen zufrieden war.


Die großen Farbtöpfe, jahreszeitliche Dekorationen
 und andere größere Materialien lagern in unserem Keller.
Alles andere bewahre ich jetzt "griffbereit" in diesem Regal auf.
 

 
Ich finde, es ist schön übersichtlich und farbenfroh geworden!
Die großen "Green Gate"-Dosen habe ich mir
 aus unseren letzten Schweden-Urlaub mitgebracht.
Die kleine Elefanten-Dose harmoniert sehr schön mit ihnen. :-)
 

 
Und dieses tolle alte Einmachglas ist ein Geschenk von Sally!
Auf dem Deckel befindet sich sogar ein kleines Kleeblatt.
Es das Zuhause meiner Tape-Sammlung.
Da der Platz in dem Glas aber langsam zu eng wurde,
zogen die neuen Tapes in eine "benachbarte" Dose. ;-)
Durch das Glas kann ich mich immer wieder an ihren Farben erfreuen.

 
Wie lange ich um diese schöne Sternen-Schachtel geschlichen bin.
Kurz vor Weihnachten wurde ich dann
 (durch ein Blogger-Prozente-Angebot) doch schwach.
 
 
Nun haben meine vielen Sticker
und Aufkleber in ihr Platz gefunden.
 

 
Durch diese "Aufräum-Aktion" habe ich wieder gemerkt,
wie viele Bastelmaterialien ich
 (auch durch meinen Job) besitze.
Ab sofort gibt es dafür einen Kauf-Stopp.
Es muss ja erst alles verbraucht werden.
 
Wie ist es bei euch?
Habt ihr einen guten Überblick über eure Materialien?
 
 
Die Stern-Schachtel (in 3 Größen) und
 weitere alte Einmachgläser findet ihr übrigens hier in Sallys Shop.

Donnerstag, 14. Februar 2013

Happy Valentine's Day!

Noch ein kleiner Gruß zum Abend.
Denn bei uns lag heute "Liebe" in der Luft.
Genauer gesagt in der Stadt.
Den dort entdeckte ich kleine Liebesbeweise
 in Form von Straßenkunst oder "Streetart".
 
Welche Geschichte steckt wohl hinter
 diesem Kunstwerk an der Fassade?

Mich erinnerte das Paar an "Adam & Eva".
 
Aber dieser "Wunsch-Baum" auf einer kleinen Grünfläche
 hatte es mir heute Abend besonders angetan.
Nicht wegen der vielen kleinen Botschaften
 mit den Rechtschreibfehlern.
Nein, der Inhalt hat mich sehr bewegt.

 
"Gesundheit"
 
"Glück mit meinem Murmel für ganz lange."

 
"Erwiderte Liebe!"

 
Schön, oder?
Junge Menschen und ihre Träume, Wünsche oder Sehnsüchte.
Da geht einem doch das Herz auf.
 
Meine Überraschung zum Valentinstag
 (für meinen großen Schatz) hat leider nicht geklappt.
Als nicht die -von mir- gewünschte Reaktion kam,
wurde ich skeptisch und fragte nach.
 
Nein, es lag nicht am Geschmack
 der "Rosalie & Trüffel"-Kekse.
Mein großer Schatz "outete" sich heute
 als "heimlicher Leser" meines Blogs.
Er wusste bereits von seiner Überraschung. :-(
 
Aber...Achtung!
 
"Schatzi, ich interessiere mich doch für dich.
Ich finde es toll, dass du einen Blog hast
 und ich lese ihn gerne".
 
Hach...na wenn das mal nicht
 eine süße Liebeserklärung ist.
Die Kekse haben ihm natürlich
 trotzdem geschmeckt. ;-)
 
 

Montag, 11. Februar 2013

The winner is...

Aus euren Kommentaren lese ich,
 dass ihr auch große Fans von "Rosalie & Trüffel" seid.
Ich freue mich auch über die vielen
 lieben Kommentare der "anonymen" Leser.
Gern hätte ich jeden von euch ein Set zukommen lassen.

 
Diesmal habe ich den Random Generator von "Random.Org" bemüht.
Er hat mir natürlich auch die Zahl der Gewinnerin verraten.
Leider habe ich noch nicht herausgefunden,
 wie man diesen Generator in einen Post bekommt.
Vielleicht kann mir einer von euch...?
Das wäre sehr lieb!
 
Nun möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen.
Die Gewinnerin des "Rosalie & Trüffel"-Giveaway`s ist...
 
Martina von "Schneesternchen".
 
Herzlichen Glückwunsch!
Ich freue mich für dich.
Bitte schreibe mir per Mail deine Adresse
(findest du auf meinem Blog, links, gaaanz unten).
Dann kann das Päckchen ganz schnell auf die Reise gehen.
 
Und alle anderen müssen nicht traurig sein.
Die nächste Verlosung wartet schon. ;-)
 
Ihr findet die Keksausstecher (und die tollen Bücher) auch hier (Klick).
 

Donnerstag, 7. Februar 2013

"Rosalie & Trüffel" Giveaway

Wir sind verrückt, verzückt, verzaubert...
 Wir sind verliebt!

In wen?
In Trüffel und Rosalie. :-)


Das erste Buch über dieses scheinbar ungleiche Paar
 habe ich meinem großen Schatz vor ein paar Jahren
 zum Valentinstag geschenkt.

Eine kleine Geschichte über die Liebe!

Sein Herz verschenken?
Wenn man wirklich liebt, warum nicht?

Sylvia (von Mizzies) und ich 
möchten euch auch ein Geschenk machen!

Sylvia spendiert aus ihrem tollen Shop (Klick):
1x das "Washi Masking Tape 2er Set, rot " (15m)
1x das Masking Tape "Live - Laugh - Love" (10m)

Zum Verzieren von Liebesbriefen, Gutscheinen,
 Liebesbotschaften...oder...oder...



Und damit ihr für eure Liebsten auch
die "Rosalie & Trüffel"- Kekse backen könnt,
lege ich diese süßen Ausstechformen (inkl. Keksrezept) dazu.

Ich werde die Kekse übrigens am Valentinstag in der Brotbox verstecken.
Als süße Überraschung für die Pause. ;-)

Möchtet ihr dieses Set gewinnen?

Dann hinterlasst bis zum 10.02.2013
 einen Kommentar unter diesem Post.
Anonyme Leser möchte ich bitten,
hinter ihrem Vornamen ein Kürzel,
oder die Stadt, oder ein anderes Erkennungsmerkmal
zu schreiben!

Über eine Verlinkung würde ich mich sehr freuen.
Ist aber keine Pflicht!

Am 11.02.2013 werde ich den Gewinner ermitteln,
dann kommt das Päckchen auch rechtzeitig an. :-)

Viel Glück!


Montag, 4. Februar 2013

Neue Cupcakes & Bücher

In der letzten Woche probierte ich ein neues Rezept
aus der aktuellen Ausgabe der "Lecker Bakery".
  

Schokoladige Cupcakes mit "Oreo"-Keksen.


Die waren wirklich sehr lecker!

Wie ein kleiner Käsekuchen. ;-)
Hier findet ihr ein ähnliches Rezept (Klick).


Die "Red Berry-Crumble-Bars" sehen auch sehr verführerisch aus...
Wenn ihr die Zeitschrift noch nicht haben solltet: unbedingt kaufen!


Im Moment habe ich mehr Zeit zum Lesen
und "verschlinge" regelrecht Jugendbücher.
Vorallem "Dystopien"!

Meistens sind sie nach einem Tag ausgelesen.
Mein großer Schatz meint, dass dies sehr schade ist.
Er bewundert meine Ausdauer beim Lesen, 
aber ein Kauf würde sich gar nicht lohnen.


Ich kaufe sie ja nicht nur für mich!
Meine ältesten Nichten profitieren ja auch davon.
So gehen sie immer durch mehrere Hände. ;-)

Ein Ausweis für eine Bibliothek lohnt sich für mich nicht.
An neue Exemplare kommt man immer nur sehr schwer ran...

Auch die neuen "elektronischen Bücher" konnten mich
 bisher noch nicht so richtig überzeugen.
Ich liebe es einfach, ein richtiges Buch in den Händen zu halten.
Der Duft, die Papiergeräusche und das Material würden mir sehr fehlen.
Für den Urlaub finde ich sie schon praktischer.
Mehr Platz im Koffer (für Mitbringsel) und einfach weniger Gewicht.

Wie ist das bei euch?
Mögt ihr lieber die neue oder
 die altbewährte Lese-Methode?

Ich überlege schon länger, 
ob ich mir einen "Reader" (zumindest für Reisen) zulege.