Samstag, 29. Juni 2013

Geschenke, Geschenke...

Ich wollte euch noch meine Geburtstagsgeschenke zeigen...
habe ich mich doch über jedes einzelne Geschenk sehr gefreut.
 
So sah mein Geburtstagstisch am Morgen aus...
 
 
Der große Strauß und die Torte sind von meinem großen Schatz.
Die Kerzen hatte ich im Bett
(nach einem Geburtstagslied)
schon ausgeblasen.
 
 
Sylvie hatte auch an mich gedacht.
Rote Servietten mit Punkten,
ein wunderschönes selbstgenähtes Deckchen,
französische Pastillen und eine GG-Tasse.
Leider ist sie auf dem Postweg zerbrochen,
doch mein großer Schatz hat mir versprochen,
dass er versucht, sie zu reparieren.
 
 
Die große Überraschungstüte ist von Sally.
Sie hat sich auch viele Gedanken gemacht.
 
 
Eine Kuchenform mit Kleeblatt,
 eine süße Kanne mit Kleeblättern,
bunte Bänder und Stecknadeln mit Herzen,
echte Taschentücher aus Stoff
 der Firma "Pilz" (in der Originalverpackung),
Stempel und bunte Papiere aus Dänemark...
 
 
Von meiner Familie hatte ich mir eine "Finanzspritze"
für neue Wohnzimmermöbel gewünscht.
 
Meine Mutti überreichte mir ihren Anteil
 mit diesen schönen Rosen (ich liebe diese Farbe)...
 

 
...und meine älteste Schwester überreichte mir mit ihrer Familie
das Geld in diesem tollen Bilderrahmen.
 
 
Dann ging noch ein großer Wunsch von mir in Erfüllung.
Eine neue Kamera (links im Bild)!
Dafür spare ich schon gaaanz lange.
Mein großer Schatz hat die fehlende Summe
(als Geschenk) dazugelegt.
 
Die ersten Bilder habe ich schon mit ihr gemacht
und ich bin total begeistert. :-)
 
 
Meine Kollegen und Kinder haben natürlich auch gratuliert.
Neben einen Gutschein für Bücher, Badezusätzen und Blümchen,
habe ich viele schöne Zeichnungen und Basteleien geschenkt bekommen.
 

 
Hier bin ich mit einem blauen Geburtstagshut zu sehen! ;-)
 
 
Dieses süße Garten-Sträußchen hat mir
ein kleiner Junge aus meiner Gruppe geschenkt.
Schön oder?

 
Ich bin wirklich glücklich
und bedanke mich ganz herzlich bei euch allen.
Es war ein schöner Geburtstag!
 
P.S. Ab dem 1. Juli wird es den
"Google Reader" nicht mehr geben.
Weitere Infos findet ihr z.B. hier und hier.
Ihr könnt meinen Blog ab sofort über "blogconnect" verfolgen.
Klickt einfach auf die entsprechenden Buttons
auf der linken oder rechten Seite.
Ich hoffe, ihr bleibt mir treu.
Danke!




Donnerstag, 27. Juni 2013

Juni-Giveaway

Vielen, vielen Dank
 für eure lieben Geburtstagsgrüße!

Ich hatte einen schönen Tag mit gutem Essen,
 netten Gesprächen und tollen Geschenken.
 Doch darüber schreibe ich im nächsten Post.
 
 
Als "Dankeschön" möchte ich heute eine Verlosung starten.
Es gibt ein kleines aber feines Rosenpäckchen zu gewinnen.
 

 
Dazu gehören zwei Duft-Sachets "Rose Water"
(für wunderbar duftende Wäsche)...
 

 
...und diese drei Geschirrtücher.
 

 
Die Tücher sind aus Baumwolle und haben die Maße: 50x70 cm.

 
Möchtet ihr dieses Rosenpäckchen gewinnen?

Dann hinterlasst bis zum 05.07.2013
 einen Kommentar unter diesem Post.
Anonyme Leser möchte ich bitten,
hinter ihrem Vornamen ein Kürzel,
oder die Stadt, oder ein anderes Erkennungsmerkmal
zu schreiben!

 
Über eine Verlinkung würde ich mich natürlich sehr freuen.
Dafür dürft ihr gern das letzte Bild mitnehmen.
 
Viel Glück!

Dienstag, 25. Juni 2013

Mitbringsel vom Midsommar-Markt

Heute möchte ich euch zeigen,
was wir uns am Samstag
 auf dem Markt der
 "Krämerei Lübberstedt" gekauft haben.

 
Den Anfang machen diese süßen Teller mit einem Erdbeer-Motiv.
Ich hatte sie schon in einem Dänemark-Post auf Sally`s Blog entdeckt
und insgeheim gehofft, dass sie diese auch verkaufen wird.
Ich hatte Glück! ;-)
Ein Teller für meine liebe Mutti
und ein Teller für mich.
 

 
Und noch einmal Erdbeeren!
Ich finde sie einfach zu schön.
 

 
An Irina`s Stand gab es so viele tolle Teelichte.
Dieses Teelicht durfte dann am Ende mit nach Hause kommen.
Die feine Zeichnung erinnert mich an ein Aquarell.
 

Auf diesen Teller wartete ich schon seit dem Osterfest.
Die Auslieferung der Firma dauerte diesmal sehr lange.
Um so größer war meine Freude,
ihn endlich in der Hand halten zu können.
 
Ich liebe diesen kleinen Hasi...
 

 
Eine Pflanze musste natürlich auch mit.
Diesmal war es diese Schein-Erdbeere.

 
Bisher kannte ich sie nur als Bodendecker,
aber diese Form finde ich noch schöner.
 

 
Mein großer Schatz suchte noch nach einem
kleinen Geschenk für meine Schwägerin.
 
 
Auch er wurde fündig!
Mir gefällt diese Kombination mit
der "rustikalen" Kanne und den feinen Blüten.
Er hat es ganz allein zusammengestellt (!).
 
 
Wie ihr seht, kann man bei so einem
tollen Markt nicht mit leeren Händen nach Hause gehen.
Zumindest ist es mir sehr schwer gefallen. :-)
 
Nun muss ich los, die Arbeit ruft.
Ich wünsche euch einen schönen Tag.
 
P.S. Ganz viele liebe Menschen haben
 heute Morgen schon an mich gedacht.
Herzliche Glückwünsche und viele schöne Geschenke.
Vielen, vielen Dank!
Ich habe mich sehr gefreut.
 

Sonntag, 23. Juni 2013

Eröffnung "Krämerei Lübberstedt"

Gestern war es soweit,
die "Krämerei" in Lübberstedt öffnete ihre Türen.

 
Schon von Weitem konnte man
den "Midsommar-Markt" mit den 
tollen Ständen erkennen. 

 
Sally hatte nicht zu viel versprochen.
 

 
Vor dem Geschäft grünte und blühte es.
Man (Frau) konnte so viele schöne Dinge entdecken...
 

 
Alles war harmonisch aufeinander abgestimmt.
 

 
In der Scheune gab es neben diesen
 süßen Wiesenblumen-Sträußen,...
 

 
...auch viele Leckereien.
Erdbeerbowle, verschiedene Kuchen und Salate.
Der Kartoffelsalat zu unserer Bratwurst schmeckte wunderbar. ;-)
 

 
Irina von der "Herzenswerkstatt" war auch mit ihrem Stand vertreten.
So viele schöne Kostbarkeiten aus Porzellan, von Hand bemalt.
Ich bin wirklich schwer begeistert von ihren Arbeiten.
Schaut unbedingt einmal in ihrem Shop vorbei (Klick).
 
Sie ist so ein herzlicher Mensch
und hat immer (wenn ich sie sehe)
ein großes Lächeln im Gesicht.
Es war sehr schön dich wiederzusehen!
 

Die Wiesenblumen-Sträuße aus der Scheune
erinnerten mich an einen
Midsommar-Brauch aus Schweden.
In der vergangenen Nacht machte ich mich
 noch einmal auf den Weg. ;-)
 

 
In der Midsommar-Nacht pflücken
unverheiratete Mädchen sieben Sorten
 wilder Blumen von sieben verschiedenen Wiesen,
 die sie dann unter ihr Kopfkissen legen.
 Dann sollen sie der Legende nach von dem träumen,
 den sie irgendwann einmal heiraten werden.
 Sie müssen aber beim Pflücken absolut still sein
 und am nächsten Tag dürfen sie niemandem erzählen,
von wem sie geträumt haben
 Sonst geht der Traum nicht in Erfüllung.
 

 
Die restlichen Wiesenblumen stehen nun
auf dem Fensterbrett in unserer Küche.
Mal sehen, wie lange sie halten werden.
 
Für das Team der "Krämerei Lübberstedt"
hatte ich übrigens eine kleine Torte
(nach diesem Rezept) gebacken.
 
 
Nun ja, die Schrift ist mir nicht besonders gut gelungen
und die Tortenspitze ist durch die Kühlung
auf der Fahrt feucht geworden,
aber mein Wunsch kommt von Herzen!
 
 
Sally, Ani, Arne und Christian,
ich wünsche euch viel Erfolg
und Freude bei eurem gemeinsamen Projekt!
 
Ich hoffe, euch hat die Torte trotzdem geschmeckt.
 
P.S. Im nächsten Post zeige ich euch, was wir gekauft haben. ;-)
 

Dienstag, 18. Juni 2013

Die ersten Erdbeeren...

...in unserem Garten sind reif.
Deshalb gab es heute Mittag
leckeren Magerquark mit frischen Erdbeeren.


 
Bei der Hitze hatte ich einfach Appetit
auf etwas Erfrischendes. ;-)

 
Nach einer kleinen Lesestunde
fiel mir ein, dass ich euch meine
neuen Errungenschaften noch nicht gezeigt habe.
 

 
Bei Ani habe ich mir diese wunderschöne Decke bestellt.
Ich hatte mich sofort in den wunderschönen Stoff verliebt.
 
Nun ja, eine Decke brauchte ich heute Mittag nicht,
aber für einen kühlen Sommerabend eignet sie sich perfekt.
 
 


Und diese Zeitschriften hatte mir die liebe Sally
aus ihrem Dänemark-Urlaub mitgebracht.
Tolle Inspirationen und leckere Rezepte für den Sommer.
Demnächst möchte ich ein Eis-Rezept nachmachen.

 
Was habt ihr heute gemacht?


Donnerstag, 13. Juni 2013

Aufatmen...

 
 "Ich kenne eine Stadt am großen Strom,
  die viele Häuser hat und einen Dom.
Diese Stadt mit M beginnt, denn wir sind,
 wir sind ein Magdeburger Kind.

  Hey! Ist denn die Elbe immer noch die selbe?..."
 
 
-Das Magdeburger Lied-
 


Nein, die Elbe ist noch nicht wieder die selbe.
Aber, der Pegel sinkt...Stück für Stück...
und wir können endlich aufatmen.
 
Meine Familie hatte Glück im Unglück.
"Etwas" Wasser im Keller und Garten.
Doch viele andere Menschen haben alles verloren.
 
Meine Gedanken sind bei euch!
 
Ein großes Dankeschön an
die vielen Helfer und Einsatzkräfte
aus ganz Deutschland
(ganz persönlich: dem THW aus Gelsenkirchen & Umgebung).
 
Ohne euch wäre es viel schlimmer gekommen.
Ich werde euch nie vergessen.
 
Gemeinsam sind wir stark!
 
 
 


Mittwoch, 5. Juni 2013

DIY: Wäsche mit "Dip-Dye-Effekt"

Ich finde diesen Effekt wunderschön!
Man kann ihn auch ganz leicht zu Hause nachmachen.
 
 
Ihr benötigt dafür..
 
 
...und...

 
Gebt das Färbemittel (laut Packungsanleitung)
in einen Eimer mit lauwarmen Wasser.
 
Alles gut verrühren.
 
 Tragt dabei unbedingt Gummihandschuhe!

 
Als nächstes feuchtet ihr das Wäschestück an, 
 damit es sich gleichmäßiger färben lässt.
 
 
Nun zum Färben:
ihr taucht das Wäschestück langsam in das Färbemittel.
Je länger der Stoff in der Farbe taucht,
desto intensiver wird der Farbton.
 Das Wäschestück also erst tief eintauchen
 und dann nach und nach immer weniger.
 
Ich habe es nach Gefühl gemacht,
bis 30 gezählt, ein Stück des Stoffes
 aus dem Eimer gezogen,
wieder bis 30 gezählt usw.
 
Wenn ihr einen dunkleren Ton wünscht,
lasst ihr den Stoff minutenweise im Färbemittel.

 
Der Farbverlauf wird sanfter,
 wenn ihr den Stoff nach der ersten Färbung
 kurz in ein Wasserbad legt.
 So löst sich die Farbe nochmal ein wenig
 und verteilt sich besser.
 
Anschließend "tunkt" ihr den Stoff
ein letztes Mal ein und wiederholt
 den oben beschriebenen Vorgang.
 
Nach dem Färben lasst ihr eure Wäschestücke
 in der Dusche oder im Garten trocknen.
Nicht wundern: nach dem Trockenvorgang
 ist die Wäsche heller, als zuvor.
 
 Zum Schluss wascht ihr eure Wäschestücke
 (wie gewohnt) mit Waschmittel.
 
 Ich empfehle ein Farbauffangtuch (?)
 bei den ersten Wäschen!

 
Mit einer Packung habe ich zwei Kinder-Shirts,
ein normales Shirt (für mich) und
vier Stoffservietten gefärbt.
 
Leider kann man den "Dip-Dye-Effekt"
auf meinen Fotos nicht richtig erkennen.
 
 
Probiert es einfach selbst aus!
 
Es macht Spaß und "alte" Wäschestücke
 bekommen ein neues Outfit.
 
Vielleicht färbe ich mir noch eine Tischdecke für den Sommer?
Mit angenähten Muscheln für ein maritimes Grillfest?
Es gibt so viele Möglichkeiten... :-)