Donnerstag, 28. November 2013

Neues Magazin...

...aus den Niederlanden!
 
 
Einmal im Urlaub entdeckt, bin ich nie wieder
 richtig davon los gekommen.

 
Die große Liebe zu Papier,
 Ideen um unser Leben noch schöner zu gestalten,
positive Psychologie,
Kreativität und das Schöne am Unperfekten.
 
Das ist "Flow"!
 
 
Meine niederländischen Sprachkenntnisse sind nicht die besten,
deshalb freue ich mich umso mehr,
 dass es jetzt auch die deutsche Ausgabe gibt.

 
Wie gewohnt mit tollen Extras:
Notizbuch, Sticker, Postkarten und Geschenkpapier.

 
Ich musste lange nach ihr suchen.
In der Abteilung für Frauenzeitschriften
(im Hauptbahnhof) habe ich sie dann
(überglücklich) an mein Herz gedrückt. ;-)
 
Vielleicht ein schöner Lesestoff für das Wochenende?
 
P.S. Wo ist nur die Zeit geblieben?
Am Sonntag ist der erste Advent.
Bei uns sieht es leider noch nicht danach aus.
Wie schafft ihr das nur alle immer rechtzeitig?
 


Sonntag, 24. November 2013

Adventsverlosung No.1

Überraschung!!!

In diesem Jahr habt ihr an jedem Sonntag
 im Advent (auf meinem Blog) die Möglichkeit,
an einer Verlosung teilzunehmen
und - mit etwas Glück- natürlich auch zu gewinnen.
 
Damit ihr eure Gewinne pünktlich zum Fest
 in den Händen halten könnt,
fangen wir schon etwas früher an. ;-)
 
 
Den Anfang macht dieses wunderschöne und
weihnachtliche Grußkarten-Set aus England.

 
Es besteht aus fünf 3D-Weihnachtskarten mit einer Stadtszene
(die mich persönlich an London erinnert), roten Umschlägen...

 
...und 12 farblich passenden Geschenkanhängern.
 
Über diese Weihnachtspost wird sich eure Familie sicher freuen. ;-)
 
 
Möchtet ihr dieses weihnachtliche
Grußkarten-Set aus England gewinnen?
 
Dann hinterlasst bis zum 30.11.2013
 einen Kommentar unter diesem Post.
 
Anonyme Leser möchte ich bitten,
hinter ihrem Vornamen ein Kürzel,
oder die Stadt, oder ein anderes
 Erkennungsmerkmal zu schreiben!
 

 
 
Über eine Verlinkung meiner Verlosung
würde ich mich natürlich sehr freuen.
Dafür einfach das erste Bild mitnehmen.
 
P.S. Für die Adventsverlosungen konnte ich
 zwei tolle Sponsoren gewinnen.
Ihr dürft euch auf schöne Dekorationen
 und Geschenkideen freuen. ;-)
 

Donnerstag, 21. November 2013

Winterliche Kohlpfanne

Brrrr...bei diesem nass-kalten Wetter wärmt eine
deftige Kohlpfanne wunderbar.
 
Dieses Rezept ist günstig, einfach und schnell zubereitet. ;-)
 
 
Für die winterliche Kohlpfanne benötigt ihr:
 
1 Zwiebel
ca. 500 g Spitzkohl (heute gab es nur Jaromakohl)
500 g gemischtes Hackfleisch
150 ml Brühe
 1 Möhre
 ½ Bund Petersilie
100 g Sahne (oder Frischkäse)
2 EL Öl
Salz und Pfeffer

und nach Belieben:
 
2 EL Weißwein
1 TL Aceto Balsamico
1 TL Sojasauce
 
 
Die Zwiebel schälen und würfeln.
 Den Kohl putzen, waschen, halbieren,
Strunk keilförmig herausschneiden
 und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
 
 
Öl in einer hohen Pfanne erhitzen,
das Hackfleisch darin bei starker Hitze "krümelig" anbraten.
 Die Zwiebelwürfel dazugeben und mitbraten.
 Den Kohl zum Fleisch in die Pfanne geben, mit der Brühe ablöschen
und das Ganze zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen.



 Dann die Möhre schälen, grob raspeln,
 in die Pfanne geben und 5-8 Minuten mitgaren.
 Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.
 
 Die Sahne dazu gießen.


Das Gericht mit Salz und Pfeffer
 (Weißwein, Aceto Balsamico und Sojasauce)
 abschmecken.
 
 Mit der Petersilie bestreuen, das November-Wetter
 vor der Tür vergessen und genießen...
 
Guten Appetit!


Sonntag, 17. November 2013

Adventsmarkt in der "Krämerei Lübberstedt"

 Gestern war es wieder soweit,
die Türen des Adventsmarktes
der "Krämerei Lübberstedt" (Klick)
öffneten sich für Groß und Klein.


Weihnachtliche Dekorationen und Geschenke
in Hülle und Fülle.




Diese Holzsterne fand ich wunderschön.
Warum habe ich sie dann nicht gekauft?

Vergessen! :-(



In und an der Scheune konnte man sich wieder
kulinarisch verwöhnen lassen.
Der Duft von Bratwürsten, Kartoffelsuppe,
 Glühwein und Kuchen lag in der Luft.



Neben dem Team der "Krämerei Lübberstedt"
waren noch viele weitere tolle Aussteller
 auf dem Markt zu finden.




Hier der Stand von Heike
 (Weihnachtsdeko und Schönes aus Treibholz).
Mir haben vor allem die Engel 
und Adventsgestecke gefallen.


Der Stand von Heidrun
 (Gestecke und Kränze / Gefilztes).


Hier sind wir auch schwach geworden.
Geschenke für die Familie
und einen Türkranz für mich 
(den ich euch in einem anderen Post zeigen werde).


Eine Liste der Aussteller findet ihr auch hier: Klick



Auch im Laden (Klick) gab es viele schöne Dinge,
die das Herz höher schlagen ließen.


Warmes Kerzenlicht und eine sehr sympathische Verkäuferin
machten den Einkauf perfekt. ;-)






Es war wirklich sehr schön bei euch.
Danke!

Wir kommen das nächste Mal gern wieder. :-)

Mittwoch, 13. November 2013

Wir haben "blau" gemacht...Teil 2


 Weiter ging es mit einer klassischen Stadtrundfahrt durch Berlin.
Hier bekommt man alle bekannten
 Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt gezeigt.
 Mit einem typischen Berliner Doppeldeckerbus geht es zum
Kurfürstendamm (mit dem KaDeWe), zur Gedächtniskirche,
 der Siegessäule, zum Potsdamer Platz, zum Reichstagsgebäude,
 zum Brandenburger Tor, zum Holocaust Mahnmal,
 zur Straße "Unter den Linden", dem Berliner Dom,
 der Museumsinsel und dem Alexanderplatz mit Fernsehturm.
 
 
Ist eure Unterkunft direkt im Zentrum,
spart euch das Geld für U-Bahn, S-Bahn und Co.
und investiert lieber in eine Tageskarte dieser Stadtrundfahrten.
Sie kostet etwas mehr, dafür könnt ihr aber an 
den Haltestellen immer wieder ein- und aussteigen
(die Busse fahren im 10-15 Minuten-Takt).
So kann man bequem Shopping, Museumsbesuche
 und die Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden.
 
Bei unserer "klassischen" Stadtrundfahrt
gab es eine längere Pause am Brandenburger Tor.
Wir haben die Zeit für einen kurzen Abstecher
in das Hotel "Adlon" genutzt, um uns den
berühmten Elefanten-Brunnen anzuschauen.
Fotos sind hier (leider) nicht erwünscht.

 
Nach der Stadtrundfahrt gab es natürlich auch eine kleine Mittagspause.
Im "Meli Wellfood" (Friedrichstr. 204) habe ich meine
 erste Reisnudelsuppe mit Hähnchen ("Pho Huhn") gegessen.
Sehr lecker!
 
Neben diversen Suppen, gibt es auch verschiedene Sandwiches,
 Sushi und Co. zu angenehmen Preisen.
 
 
Am späten Nachmittag haben wir uns
 dann noch mit Hans-Peter getroffen.
Ja, wir kennen uns wirklich schon sehr lange...
 
 
Und schaut mal, wer noch in Berlin gewesen ist.
Die beiden wirken auf dem Foto ziemlich groß...

 
Kleiner Scherz...
 
Wie man unschwer erkennen kann,
waren wir im "Madame Tussauds"-Berlin.
Ich empfehle euch, die Tickets online zu kaufen,
dort bekommt ihr sie etwas günstiger.
Noch günstiger ist der Eintritt ab 16.00 Uhr (extra Tickets). ;-)
Für uns war die Zeit ausreichend und
 es sind auch weniger Besucher vor Ort.
 

 
Am Abend ging es dann in das Kaufhaus "KaDeWe".
Ich persönlich finde die einzelnen Themen
 im Atrium (Erdgeschoss) immer wieder schön.
In diesem Jahr steht das weihnachtliche Kaufhaus
ganz unter dem Motto „Sternstunden“.
 Inspiration pur!

 
Die Kulisse besteht aus einem Zirkuszelt
und man weiß nicht, wo man zuerst hinschauen soll.
So viele Glaskugeln, Anhänger, Sterne und...und...

 
Ich war wirklich schwer begeistert,
 trotz der großen Menschenmenge.
 
Natürlich sind die Preise sehr hoch,
aber das ein oder andere besondere Geschenk
(zum fairen Preis) lässt sich hier ganz bestimmt finden.
 
 
Den restlichen Abend haben wir ganz gemütlich
in unserem Hotel-Restaurant ausklingen lassen.
Das gebratene Zanderfilet auf geschmortem
 Gurkengemüse mit Dillkartoffeln war einfach zu verlockend...
 

Dort stand übrigens auch dieser tolle Küchenschrank.
Hach...ein Traum von Nostalgie.
 
 
Vielleicht hab ihr ja noch den ultimativen Tipp
 für einen Besuch in unserer Hauptstadt?
Über eure Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Montag, 11. November 2013

Wir haben "blau" gemacht...Teil 1

...am vergangenen Wochenende in Berlin. ;-)
 
 
Eine große Überraschung für meinen großen Schatz.
Er wusste bis zum späten Abend nicht, wo es hingehen sollte.
Zwei Karten für einen seiner größten Wünsche...
 

Und es hat mich wirklich große Überwindung gekostet.
Seit meiner Kindheit bin ich kein großer
 Fan von maskenhaften Gestalten, Clowns und Co.
 
Die erste halbe Stunde war ich ziemlich angespannt,
doch die "liebevolle" Art der Künstler,
der Mix aus mitreißender Konzertatmosphäre,
Comedy und tollen Effekten hat auch mich begeistert.
Ich kann euch die Vorstellung wirklich empfehlen!


 
Mein großer Schatz hatte Berlin bisher
nur durch berufliche Besuche kennengelernt.
 
Zeit für Sightseeing!
 
 
Deshalb ging es am Samstag zuerst zum Gendarmenmarkt,
 in die Französische Straße zur bunten
 Schokowelt von "Ritter Sport".


Das tolle an diesem Shop: im Erdgeschoss fertigt ein Chocolatier
 (vor deinen Augen) deine eigene Wunsch-Schokolade an.


 
Vollmilch oder Halbbitter?
-im Sommer auch mit weißer Schokolade-

 
Wähle aus verschiedenen Zutaten deine 3 Lieblinge!

 

Individuell verpackt- “Meine Schoko Kreation”
 mit Erdbeerstückchen, Bananen-Crisps und Cranberries.
 
 
Neben dem  Shop gibt es noch ein Schoko-Café
 (mit leckeren Torten und Trink-Schoklade),
einen kleinen "Schoko-Pfad" (die Entstehung der Schokolade,
vom Rohstoff bis zur fertigen Tafel und die lange Tradition der Marke)
 und eine Schoko-Werkstatt. Hier können Kinder/Jugendliche
 ihre Lieblingsschokolade selbst herstellen.
 
Während eure Wunsch-Schokolade fest wird (dauert ca. 35Minuten)
bleibt Zeit für eine zweistündige Stadtrundfahrt
 mit einem Doppeldeckerbus.
Diese fahren direkt am Gendarmenmarkt ab.
 
Mehr dazu im nächsten Teil... ;-)