Sonntag, 11. Mai 2014

Zum Muttertag...


"Der Zinnsoldat stand ganz beleuchtet da
und fühlte die Hitze, die so schrecklich war.
 Aber ob sie von dem wirklichen Feuer
 oder von der Liebe zur kleinen Tänzerin kam,
 das wusste er nicht. Er sah sie an,
 und die kleine Tänzerin blickte ihn an.
 Nun fühlte er, dass er schmelzen musste,
 aber noch war er standhaft mit dem Gewehr im Arm."
 
"Da ging eine Tür auf, und der Wind ergriff die Tänzerin.
 Sie flog, einer Elfe gleich, geradewegs in den Ofen
 zum Zinnsoldaten, loderte in Flammen auf und verschwand.
 Nun schmolz auch der Zinnsoldat endgültig dahin.
 Doch als das Dienstmädchen am folgenden Tage
 die Asche aus dem Ofen nahm, fand sie ein kleines Zinnherz.
Von der Tänzerin hingegen war nur der Stern geblieben,
 und der war schwarz gebrannt."
 
Auszug: "Der standhafte Zinnsoldat"
von Hans Christian Andersen
 
Quelle: von der Labbé-Redaktion (für den Lesekorb nacherzählt)
 http://www.labbe.de/lesekorb/index.asp?themaid=74&titelid=458

 
Zu diesem kleinen Herz gibt es auch eine klitzekleine Geschichte...
 
Familie H. macht vor Ostern einen Kurzurlaub in NRW.
An einem Morgen wollen sich alle Familienmitglieder für einen Ausflug anziehen.
Tante Karen greift nach einem ihrer Schuhe um ihn an zuziehen.
Es folgt ein entsetzter Aufschrei ihrer jüngsten Nichte R.:
 "Vorsicht, da ist etwas für dich drin"!
 
Tante Karen blickt in die weit aufgerissenen Augen ihrer Nichte.
"Da ist etwas für mich drin? Ist denn schon Nikolaus?"
Nichte R. verneint und meint, es wäre eine kleine Überraschung.
 
Tante Karen greift vorsichtig in den Schuh
und hält ein kleines Herz aus Papier
(mit einem aufgenähten roten Faden) in der Hand.
Sie lächelt und fragt: "Ist das für mich?"
 
Nichte R. antwortet: "Ja, das habe ich für dich gemacht,
 weil ich dich so lieb hab."
 
Schnief!
 
 Ich hoffe, ihr habt heute auch diese
 3 kleinen Worte gehört/ gesprochen.
Sie machen so viel Freude.
 
Das kleine Herz meiner Nichte hat mich irgendwie
an die Geschichte des standhaften Zinnsoldaten erinnert.
 
Ich wünsche euch einen wunderschönen Muttertag!
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

diekleinemir hat gesagt…

Liebe Karen,
ich hab jetzt Pipi in den Augen. Vielen Dank für die rührende Anekdote. Das ist Liebe!
Ich wünsche dir alles Gute und noch einen schönen Sonntag
Sabine Z.

Sally hat gesagt…

Liebe Karen,

wie süß das kleine Herz!!!

Freust Du Dich denn schon auf den nächsten Muttertag? Der wird ganz anders sein. :-)))

Liebe Grüße von Sally