Dienstag, 30. Dezember 2014

Abschied von 2014

Vielen, vielen Dank für eure Wünsche zum Weihnachtsfest. 
Wir haben uns sehr darüber gefreut.


Dem kleinen Schatz ging es zum heiligen Abend etwas besser.


Wir haben wieder alle bei meiner großen Schwester gefeiert.


Diesmal war unser Weihnachtsfest
 sehr gemütlich und besinnlich. 


Jeder hat bei den Vorbereitungen geholfen.
Erst kam die Bescherung und 
dann ein leckeres Weihnachtsessen.


Es gab viele schöne Geschenke,
auch wenn man jedem Familienmitglied
"nur" ein Geschenk zukommen lässt.

Wir sind eben eine große Familie. ;-)


Der kleine Schatz ist kurz vor der Bescherung eingeschlafen,
aber pünktlich zum Singen wieder erwacht.
Seine Augen leuchteten.


Ihr hättet mal seinen Blick sehen sollen,
als er plötzlich unseren Baum im Wohnzimmer entdeckte.
Herrlich!


Sein erstes Weihnachtsfest...
und ich werde es nie vergessen.


Mit diesen (ersten richtigen) Bildern
 aus unserem weihnachtlichen Wohnzimmer
möchte ich mich von euch verabschieden.


Nein, nicht für immer!
Auch wenn ich zwischendurch wirklich
 daran gedacht habe, diesen Blog aufzugeben.
Aber ich brauche ihn, als meinen Ausgleich.

Ich habe im Moment leider einfach 
nicht genügend Zeit für dieses Hobby.
Die Kommentare unter meinen Posts nehmen ab.
Irgendwie habe ich auch das Gefühl,
dass das Interesse an Blogs immer weniger wird.
Facebook, Instagram und Co. sind auf den Vormarsch.
Einfacher und schneller Konsum...seufz.
Ich weiß, unsere Zeit ist schnelllebig.


Das Jahr 2014 endet nun...für mich wieder so plötzlich.
Es ist einfach viel passiert.
Unser großes/kleines Wunder kam im Sommer auf die Welt.
Ein nicht ganz so einfacher Start 
für unsere kleine Familie, wie erhofft.
Aber er ist gesund/munter und 
es ist so schön, endlich Mama zu sein. :-)

Leider ereilte uns zu diesem Zeitpunkt 
ein großer Schicksalsschlag. :-(
Darauf möchte ich hier nicht weiter eingehen.

Genießt jeden Tag!
Es kann plötzlich alles ganz anders sein.



Kommt gut in das neue Jahr!
Ich freue mich darauf,
euch im nächsten Jahr hier wiederzusehen.



Dienstag, 23. Dezember 2014

Frohe Weihnachten!

Pssst...ich bin es, der "kleine Schatz".
 Eigentlich wollte euch Mami heute 
unser weihnachtliches Wohnzimmer zeigen, 
doch ich habe sie davon abgehalten. 
 Ich täusche ihr gerade ein kleine Erkältung vor. 
 "Baby sein" ist nur mein Nebenberuf.
Eigentlich bin ich ein kleiner Elf. 
Ich helfe einem alten Mann, 
in einem roten Kostüm und 
einem langen weißen Bart. 
Nun bin ich total geschafft 
und müde von der vielen Arbeit...


Mami hat mir von der Weihnachtsgeschichte
 erzählt und gesagt, dass es das 
Christkind und den Weihnachtsmann gibt.
 Beide bringen zu Weihnachten Geschenke.
 Bei uns kommt wohl dieser Weihnachtsmann. 
Mami sagt, dass das Christkind 
schon längst bei uns wäre. 
Im letzten Jahr hat sie zu diesem Zeitpunkt 
allen restlichen Familienmitgliedern und Freunden
 von ihrem persönlichen Christkind erzählt.
Mhmmm...wo dieses Christkind wohl steckt? 
Ich habe es noch nie gesehen. 
Habe ich doch schon ein Geschwisterchen?
 Egal!


Ich muss mich jetzt ausruhen...ähhh...
weiter schniefen, husten und schlafen. 
Damit ich wieder fit bin, wenn dieser "Weihnachtsmann" kommt. 
Unser weihnachtliches Wohnzimmer kann euch
 Mami auch noch nach Weihnachten zeigen, oder?


Der "kleine Schatz"/ Malte-Bo

Montag, 22. Dezember 2014

Kurztrip auf den Weihnachtsmarkt (letzter Teil)

Am Sonntag ging es nach einem ausgiebigen 
und leckeren Frühstück erstmal an die Havel.


Sehr praktisch, wenn das Hotel auch direkt am Havelufer liegt.
Der Blick am Morgen aus dem Fenster,
 wenn die Sonne aufgeht, wunderschön. ;-)

Leider waren die Betten für uns etwas zu hart.
Und wir haben schon in einigen Hotelbetten geschlafen. :-(



Es war noch alles ganz ruhig...
Naja, die Enten und Hundebesitzer waren schon unterwegs.


Aber wen stört das schon?
Eben!


Danach fuhren wir in den Park Sanssouci.


Unseren Spaziergang starteten wir am neuen Palais.


Wirklich beeindruckend!


Das letzte Mal war ich vor...
14 Jahren hier.


Seit dem hat sich nicht viel verändert.


Natürlich wurde hier und da ausgebessert, verschönert etc.


Als erwachsene Person nimmt man diese Parkanlagen
und Gebäude ganz anders war.


Wieviel Arbeit und Geld in diesen Gebäuden/Anlagen steckt
und zu jeder Jahreszeit sieht es anders aus.


Und hier endet nun auch mein Bericht über unseren 
ersten gemeinsamen weihnachtlichen Kurztrip mit Baby.

Wir waren gegen Mittag auch noch auf dem 
Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" 
in der historischen Innenstadt.
Hier habe ich keine Aufnahmen gemacht.
Aber ein Besuch lohnt sich.
Vor allem dann, wenn es langsam dunkel wird
und der Markt seinem Namen wirklich Ehre macht 
und im blauen Lichterglanz erstrahlt.

Haben wir am Vorabend nicht mehr geschafft.
Mit einem Baby an seiner Seite muss man
 auch Kompromisse eingehen können.

Ich hoffe, ihr seid auf den Geschmack gekommen?
Wir kommen bestimmt wieder. :-)

Sonntag, 21. Dezember 2014

Kurztrip auf den Weihnachtsmarkt (2.Teil) & nochmal Gewinner !!!

Uuuiiihhh...schon der vierte Advent...

Danke für eure Kommentare!
Ich freue mich, dass euch die Bilder
vom Sinterklaas-Fest im 
Holländischen Viertel gefallen haben.



Nachdem wir am Nachmittag
eine kurze Ruhepause in unserem
 Hotel eingelegt hatten, 
ging es auch schon auf den nächsten
 Weihnachtsmarkt in Potsdam.


Das Weihnachtsdorf auf dem Krongut
 bei Sanssouci hat seinen ganz eigenen Charme.


Der etwas kleiner gehaltene Markt 
lädt mit seinen wärmenden Feuerkörben,
 dem großen Weihnachtsbaum und 
festlicher Hintergrundmusik zu einem
 ruhigen und besinnlichen Aufenthalt ein.


Auf dem historischen Innenhof 
des UNESCO-Welterbe-Ensembles 
bieten Händler in festlich beleuchteten Holzhütten
 regionale Spezialitäten, Kunsthandwerk, 
weihnachtliche Accessoires, Mode, 
duftende Leckereien und viele Geschenkideen an. 


Das Schöne: an den Wochenenden gibt es den ganzen Tag über
 ein Kultur- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.


 Kinder können z.B. in der königlichen Hofbäckerei Plätzchen backen,
 dem Märchenerzähler lauschen und sich über den Besuch
 von Weihnachtsmann und Engel freuen.


Unser persönliches Highlight war die Feuer-Show am Abend.

Ein romantischer Markt für alle,
die keine großen Menschenmassen mögen,
für Verliebte und Familien mit kleinen
 Kindern und/oder Hunden.

Kleiner Nachteil:
Am Wochenende muss man für den Eintritt etwas zahlen
und da der Hof mitten in einem Wohngebiet liegt,
gibt es nur wenige freie Parkflächen.
Mit dem öffentlichen Nahverkehr 
kommt man aber auch gut hin. ;-)


Achtung!!!
Da sich die Gewinnerin des ABC-Posters
 bis heute leider nicht gemeldet hat,
habe ich erneut das Los entscheiden lassen.


Herzlichen Glückwunsch Anne!
Du bist die neue Gewinnerin des Posters.
Da du mir deine Mail im Kommentar hinterlassen hast,
melde ich mich heute Abend noch persönlich bei dir.

Allen anderen wünsche ich einen
 schönen restlichen 4. Advent!
 Ich muss mich leider wieder um 
unser krankes Mäuschen kümmern.
Dieser Wetterwechsel ist ihm 
nicht wirklich gut bekommen.
Hoffentlich wird er bis zum heiligen
 Abend wieder fit. Drückt die Daumen!

Mit dem nächsten Teil unseres
 Kurztrips geht es morgen weiter.

Samstag, 20. Dezember 2014

Kurztrip auf den Weihnachtsmarkt

Bibbernde Lippen und wedelnde Hände
 (um die aufsteigenden Tränen verschwinden zu lassen)... 
Hüstel...nicht ganz. 


Mein großer Schatz zeigte seine Freude etwas anders, 
als ich ihm letzte Woche einen rot verpackten Gutschein für 
einen Kurztrip nach Potsdam unter die Nase hielt.
Ihr wisst schon...Männer! ;-)


Aber als die Augen unseres kleinen "Mannes" 
vor Staunen und Begeisterung
auf dem Weihnachtsmarkt immer größer wurden,
leuchteten auch seine Augen.


Ich würde mal sagen,
mein verfrühtes Weihnachtsgeschenk 
hat doch viel Freude bereitet.


Denn es war ein wirklich schönes und gelungenes
Wochenende für unsere kleine Familie in Potsdam.


Einfach mal "abschalten", auf andere Gedanken kommen
und die gemeinsame Zeit genießen...
die sonst viel zu kurz kommt.

Ihr kennt das sicherlich.


Zuerst besuchten wir das Sinterklaas-Fest
 im Holländischen Viertel.


Pünktlich zur Eröffnung, konnten wir 
traditionelles Handwerk bestaunen und
typische holländische Leckereien 
wie z.B. Poffertjes, Waffeln und Zimtlikör genießen.


Das Highlight war natürlich der "Sinterklaas",
 der auf seinem Schimmel, 
von der Havel durch die historische Innenstadt,
 bis ins Holländische Viertel ritt.


Eine tolle Atmosphäre, eine schöne Kulisse,
freundliche Händler (oft Holländer)
und typische Produkte...wir waren begeistert.


Ich war noch nie auf einem echten holländischen
Weihnachtsmarkt, aber diese Alternative
kann sich wirklich sehen lassen.


Leider ist dieser Markt immer nur
 an einem Adventswochenende im Jahr.
Egal! Weihnachten ist jedes Jahr. :-)


Ihr seht:
auch ohne "Bibbernde Lippen und wedelnde Hände"
machte mein erster Gutschein (von hier)
 nicht nur den Beschenkten glücklich. ;-)


Unsere Tour über die Weihnachtsmärkte von Potsdam
ging noch weiter, doch das zeige ich euch im nächsten Post. 

Sonntag, 14. Dezember 2014

3.Advent-Gewinner

Und schon ist der dritte Advent da.
Wahnsinn!


Wie versprochen gebe ich euch heute die Gewinner der Baumkugeln bekannt:


Herzlichen Glückwunsch! :-)

Bitte schreibt mir per Mail:
kleeblatt@schwanke-online.de
Dankeschön!

Achtung!!!
Die Gewinnerin des ABC-Posters
 hat sich noch nicht bei mir gemeldet.
Liebe Olga, du hast noch bis Dienstag (18 Uhr)
 Zeit dich bei mir per Mail zu melden.
Ansonsten werde ich das Poster erneut
 unter den anderen Teilnehmern verlosen.

Macht euch einen schönen Abend!
Wir haben ein sehr schönes Wochenende in Potsdam verbracht
und sind jetzt alle fix und fertig.

Ich werde noch berichten. ;-)