Dienstag, 31. März 2015

"mach ma lieba die mörchen" - Minigugls

Bei uns gibt es diesem Jahr 
wieder einen großen Osterbrunch
mit der ganzen Familie. 
Je nach Wetterlage im Freien 
oder im gemütlichen Wohnzimmer.
Bei so vielen Leckereien kann man 
immer nur von jedem ein wenig essen.
Deshalb gehören Minigugls einfach dazu.

Diese schmecken ganz leicht nach Möhre,
sind schön saftig und eignen sich
 auch wunderbar als Mitbringsel.


Für ca. 22 Möhre-Nuss Gugls
benötigt man:

50 g gemahlene Haselnüsse
60 g (Bio-) Möhren, fein geraspelt
50 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
65 g Butter
50 g Mehl
1 Ei

Puderzucker zum Bestäuben


Backofen auf 180° O-/U-Hitze (Umluft 160°) vorheizen
und die Mini-Gugl-Form einfetten 
(ich habe eine aus Silikon, die fette ich nicht ein).
Butter mit dem Puderzucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen,
 anschließend das Ei einrühren.


Danach das Mehl mit den Haselnüssen
 vermischen und mit den Möhren unterrühren.
Teig in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel
(eine Ecke abschneiden) geben und die Gugl-Form befüllen.
Ca. 14 min. backen - die Gugls sind fertig,
 wenn die Ränder leicht braun werden.
Auskühlen lassen und dann aus den
 Vertiefungen drücken oder die gesamte Form stürzen. 

Mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Ich habe unsere Mini-Gugls mit Schokoladen-Eiern
 in kleine Osternester verwandelt. ;-)

1 Kommentar:

Fannys liebste hat gesagt…

Liebe Karen,
das ist ja wirklich ne super coole Idee.
Ich habe jetzt auch so eine Minikugel Form. Muss ich dringend auch einmal ausprobieren.
Liebe Grüße
Fanny